Research Marktberichte Header

Unsere Spezialisten am Puls des Geschehens

Andreas Trumpp

Andreas Trumpp

Andreas Trumpp

Andreas Trumpp

Head of Market Intelligence & Foresight | Germany

+49 211 86 20 62 0






    Informationen gemäß Art. 13 EU-DSGVO


    Colliers City Survey Q1 2024

    Wer Opportunitäten am Markt erkennen möchte, muss über eine breite Datenbasis verfügen. Genau das bietet der City Survey von Colliers. Im modernen Look bestätigt er: Flächenumsätze, Transaktionsvolumen und Renditeprognosen müssen nicht langweilig aufbereitet sein. Klicken Sie sich durch die einzelnen Kapitel und erlangen Sie so tiefe Einblicke in Deutschlands Miet- und Investmentmärkte.

    Zum Survey

    Working from home study

    25 % of all employees in Germany are currently working from home. Structured hybrid working models are the new standard. What consequences do the new working models have for the German office market in the top 7 cities by 2030?

    In this study, we analyze working from home and the office real estate market in the top 7 cities. For the first time, we are linking data from the Ifo Institute‘s working from home surveys of 9,000 companies with the office market database of the real estate consultancy Colliers.

    Download

    Homeoffice Studie

    Die Homeoffice-Quote unter Beschäftigten in Deutschland liegt heute bei durchschnittlich 25 Prozent und wird auf diesem Niveau bleiben.

    Wie wirkt sich diese Entwicklung bis ins Jahr 2030 auf den deutschen Büromarkt in den Top 7 Städten aus? Dieser Frage sind wir in Kooperation mit dem ifo Institut nachgegangen.

    Zum Download

    Industrie & Logistik 2023/2024

    Erfahren Sie alles Wissenswerte zum deutschen Industrie- und Logistikmarkt in unserem Marktbericht. Neben deutschlandweiten Kennzahlen erhalten Sie detaillierte Informationen zu den TOP 8 Logistikregionen Berlin-Brandenburg, Düsseldorf, Frankfurt/ Rhein-Main, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart.

    Zum Download

    Industrial & Logistics 2023/2024

    Find out everything you need to know about the German industrial and logistics market in our market report. In addition to Germany-wide key figures, you will find detailed information on the TOP 8 logistics regions of Berlin-Brandenburg, Düsseldorf, Frankfurt/Rhine-Main, Hamburg, Cologne, Leipzig, Munich and Stuttgart.

    Download

    Buyer's Guide 2024

    The Buyer’s Guide 2024 reflects the foreign capital flow into Germany, analyses the office markets in A, B and C cities and provides in-depth knowledge on established and growing asset classes such as Life Sciences and Agriculture & Forestry. It also covers many exciting legal aspects highlighted by Clifford Chance.

    Download

    Colliers Ausblick 2024

    Die Bedingungen für das Immobiliengeschäft in Deutschland werden sich im Jahr 2024 wieder aufhellen, wenngleich die Märkte eine hohe Hypothek mit ins neue Jahr nehmen. Das ist ein zentrales Ergebnis des neuen Reports „Colliers Ausblick 2024. Neue Perspektiven. Potenziale im Fokus.“ Die Untersuchung beleuchtet das wirtschaftliche Umfeld der Immobilienbranche ebenso wie die Themen Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) und Künstliche Intelligenz.

    Zum Download

    Colliers Outlook 2024

    One key finding in our new report, “Colliers Outlook 2024 | Germany. New perspectives. New opportunities.” is that conditions will continue to improve somewhat for Germany’s real estate business over the course of 2024, despite the fact that the markets are carrying a burden with them into the new year. The report sheds light on the economic environment in the real estate sector and covers topics such as the Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) and artificial intelligence (AI).

    Download Report

    Residential Investment 23/24

    Der Markt für Wohn- und Geschäftshäuser in Deutschland befindet sich in einem deutlichen Umschwung. Die Kaufpreise sogenannter „Zinshäuser“ sind im Durchschnitt um 17 Prozent gefallen, das Niveau von 2018 ist erreicht. Wir zeigen in dem Bericht, wie sich der Markt an 52 deutschen Standorten entwickelt und welche Chancen der Wandel für Investoren bietet.

    Zum Download

    Residential Investment 23/24

    The German residential and commercial investment market is undergoing a fundamental shift ever since the ECB began raising interest rates. Purchase prices for multifamily properties have dropped an average of 17%, moving back to the levels recorded in 2018. An analysis of the housing markets in Germany’s 52 largest cities and more is covered in the report.

    Download Report

    Obsoleszenzrisiken als Herausforderung für den Büroimmobilienmarkt

    An den deutschen Top-7-Standorten sind bis zu 69 Prozent der Büroimmobilien von Veralterung bedroht und könnten zu „Stranded Assets“ werden.

    Wir beleuchten, welche Lagen besonders betroffen sind und welche Handlungsoptionen und Chancen sich unter anderem für Investoren, Bestandshalter oder Stadtplaner ergeben.

    Zum Download

    The Challenge of Obsolescence Risks for the Office Property Market

    In Germany’s top 7 cities, up to 69 percent of office properties are at risk of obsolescence and could become stranded assets. Our analysis “

    The challenge of obsolescence risks for the office property market. A closer look“ sheds light on which locations are particularly affected and which options for action and opportunities arise for investors, property owners and urban planners.

    Download Report

    Forst Marktbericht 2023/24

    Unser Forst Marktbericht 2023/24 gibt einen umfassenden Überblick über die ökologische und forstwirtschaftliche Situation des Waldes in Deutschland und gewährt tiefe Einblicke in den Wald-Investmentmarkt.

    Langfristig bieten Forstimmobilien eine inflationssichere Anlageoption mit stabilen Erträgen und kontinuierlichem moderatem Wertzuwachs. Die ökologischen Leistungen im Bereich Klimaschutz zeigen weiterhin spannendes Potenzial der Assetklasse Wald.

    Zum Download

    Agrar Marktbericht 2022/2023

    Unser Agrarmarktbericht 2022 / 2023 gibt einen ausführlichen und informativen Überblick über die Landwirtschaft und den Markt für Agrarflächen in Deutschland.

    Zum Download

    Marktberichte & Studien

    Auf dieser Seite finden Sie interessante Marktberichte- und Immobilienstudien unserer deutschlandweiten Research-Experten und erhalten Einblicke in die Entwicklung der deutschen Immobilienmärkte. Sie möchten regelmäßig über neue Berichte informiert sein? Kontaktieren Sie uns und holen sich Ihren Wissensvorsprung mit Hilfe unseres Research-Newsletters.

    COVID-19-SURVEY: Auswirkungen Immobilienmärkte l Ausgabe 3

    Colliers hat seit März 2020 regelmäßig Top-Entscheider der Immobilienwirtschaft telefonisch befragt. Diese Key Player haben Immobilien im Wert von über 500 Milliarden Euro in Assets under Management*. Im Juli haben wir die Befragung zum dritten Mal durchgeführt – die grundsätzlich optimistische Einstellung der Investoren hat sich bestätigt, zudem verstetigen sich die Trends zu mehr Core, Büro, Wohnen und Logistik.

    Deutschland: Logistikvermietung H1-2020

    Die TOP 8 Industrie- und Logistikimmobilienmärkte in Deutschland generierten mit rund 1,2 Mio. m² einen Flächenumsatz, der rund  3 % unter dem  Durchschnitt der letzten drei Jahre lag. Aufgrund der Covid-19 Krise verzeichneten einige der Standorte einen unter-durchschnittlichen Flächenumsatz, der vor allem auf die Entscheidungszurückhaltung der Marktakteure zurückzuführen ist.

    Deutschland: Industrie und Logistik Investment H1-2020

    Der deutsche Investmentmarkt für Industrie und Logistikimmobilien verzeichnet zum ersten Halbjahr 2020 ein Transaktionsvolumen von rund 3 Mrd. € und übertrifft somit das Vorjahresniveau um 22 % und den 5 Jahres Durchschnitt um 3 %.

    Sonderanalyse – Covid-19: Chancen und Risiken für den Logistikimmobilienmarkt

    Colliers hat in seinem aktuellen Whitepaper die zu erwartenden möglichen Risiken und Chancen für den Logistikimmobilienmarkt zusammengefasst und gegenübergestellt.

    Stuttgart: Logistikvermietung Q1 2020

    Der Stuttgarter Industrie und Logistikimmobilienmarkt startete mit einem soliden Flächenumsatz von
    34.800 m² ins neue Jahr. Im Vergleich zum Vorjahreswert verdoppelte sich der Umsatz somit. Wesentlich dazu beigetragen hatte vor allem der größte und einzige Mietvertragsabschluss in der Größenordnung ab 10.00 m².

    München: Logistikvermietung Q1 2020

    Der Münchner Industrie und Logistikmarkt generierte im 1. Quartal 2020 einen Flächenumsatz (inkl. Eigennutzer) von 48.900 m² und liegt somit rund 17 % unter dem Vorjahresniveau. Die rückläufige
    Entwicklung des Flächenumsatzes ist in der Logistikregion München vor allem auf den Mangel an Neubauentwicklungen zurückzuführen.

    Leipzig: Logistikvermietung Q1 2020

    Der Leipziger Industrie und Logistikimmobilienmarkt zeigte sich im 1. Quartal 2020 positiv und generierte mit 65.000 m² rund 17 % mehr Umsatz als im Vorjahresquartal. Zu dem sehr guten Start ins neue Jahr trug unter anderen die Vermietung eines rund 25.000 großen Neubauobjekts an einen Logistikdienstleister im Teilmarkt Leipzig bei.

    Hamburg: Logistikvermietung Q1 2020

    Der Hamburger Industrie und Logistikimmobilienmarkt erzielte im 1. Quartal 2020 einen stolzen
    Flächenumsatz von 110.100 m². Das Ergebnis aus dem Vorjahr konnte somit um 32 % übertroffen werden und das obwohl die geringe Neubautätigkeit und das begrenzte Angebot an Flächen über 10.000 m² in Hamburg weiterhin eine Hürde in der Vermietung darstellen.

    Frankfurt: Logistikvermietung Q1 2020

    Der Frankfurter Industrie und Logistikmarkt erzielte in den ersten drei Monaten einen Flächenumsatz von insgesamt rund 29.700 m² und liegt damit auf einem historischen Tiefstand. Der größte Mietvertrag wurde mit knapp 5.700 m² im Teilmarkt Main Kinzig Kreis (10) registriert. Dieser Abschluss trug stark dazu bei, dass der sonst eher umsatzschwache Teilmarkt Main Kinzig Kreis (10) zu den Top 3 Teilmärkten gehörte.

    Köln: Logistikvermietung Q1 2020

    Der Kölner Industrie- und Logistikmarkt eröffnet das neue Jahr mit einem Flächenumsatz von 22.000 m² was in etwa der Hälfte des Umsatzes aus dem Vorjahreszeitraum entspricht. Der Rückgang ist insbesondere auf das Fehlen von großvolumigen Mietvertragsabschlüssen zurückzuführen.

    Residential Investment: Wohn- und Geschäftshäuser im Überblick 2023/2024

    Der Markt für Wohn- und Geschäftshäuser in Deutschland befindet sich in einem deutlichen Umschwung. Die Kaufpreise sogenannter „Zinshäuser“ sind im Durchschnitt um 17 Prozent gefallen, das Niveau von 2018 ist erreicht. Wie sich der Markt an 52 deutschen Standorten entwickelt und welche Chancen der Wandel für Investoren bietet, analysiert der Bericht „Residential Investment 2023/24: Wohn- und Geschäftshäuser im Überblick“.