Upper Kö! Büros auf der Königsallee! Repräsentatives Foyer, besetzter Empfang und Tiefgarage!

Innenstadt

Ihre Ansprechpartnerin

Sandra Mazur

Sandra Mazur Colliers International Deutschland Tel.: +49 211 8620620

Kontakt aufnehmen
Fläche:
3.140 m2
Teilbar ab:
563 m2
Miete:
22,50 €/m2
Verfügbar ab:
Keine Angabe
Objekt-ID:
D_21

Ich freue mich über Ihre Nachricht:

Informationen gemäß Art. 13 EU-DSGVO


Das 18-geschossige Büro- und Geschäftsgebäude ist hinsichtlich Lage, Ästhetik und Funktionalität eine der ersten Adressen auf der Königsallee. Die flexibel aufteilbaren Etagen bieten einen einmaligen Ausblick auf Düsseldorf.

Ausstattung

  • Abgehängte Decken
  • Rigipswände
  • Sonnenschutz
  • Innenliegender Blendschutz
  • BAP-Beleuchtung
  • Empfang
  • Fensterbankkabelkanal
  • Rasterleuchten
  • Spitzenkühlung
  • Konferenzzentrum
  • Sichherheitsdienst
  • Teeküche
  • Archivflächen
  • Personenaufzug
  • Tiefgarage
  • Fensterachsmaß: ca. 1,39 - 1,56 m
  • Raumhöhe: ca. 2,52 m
  • Raumtiefe: ca. 5,40 - 6,60 m

Energieausweis

  • Energieausweistyp: Bedarf
  • Gültig bis: 01.09.2024
  • Stromverbrauch bzw. Strombedarf: 23 kWh/(m2*a)
  • Wärmeverbrauch bzw. Wärmebedarf: 154 kWh/(m2*a)

Provision

Bei Verträgen bis zu fünf Jahren Laufzeit ist ein Honorar von 3 Nettomonatsmieten zahlbar; bei Laufzeiten bis zu zehn Jahren werden 4 und bei Verlängerungsoptionen 1 Nettomonatsmieten fällig. Hinzu kommt die jeweils gültige MwSt.

Baujahr

1967

Lage

  • Der Düsseldorfer Büroteilmarkt Innenstadt erstreckt sich vom Hauptbahnhof, über die Einkaufsstraße Schadowstraße, bis hin zur Düsseldorfer Altstadt und endet am Rhein.
  • Durch die besonders gute Infrastruktur mit zahlreichen Nahversorgungsmöglichkeiten und hervorragender ÖPNV-Anbindung ist die Düsseldorfer Innenstadt ein Anziehungspunkt für zahlreiche Unternehmen. Schon seit Jahrzehnten gehört dieser Büroteilmarkt zu den umsatzstärksten und beliebtesten Teilmärkten Düsseldorfs.
  • Zahlreiche namenhafte Unternehmen wie Peek & Cloppenburg, Deutsche Rentenversicherung, Handelsblatt, Landeszentralbank NRW sowie die IHK Düsseldorf zeichnen unter anderem diesen Teilmarkt aus.