Wie gelingt der Einstieg ins Unternehmen?

Wie gelingt der Einstieg ins Unternehmen?

Herausforderung und Chance: Karrierebeginn in der Immobilienwirtschaft

Im Recruitment macht seit einigen Jahren der Begriff „war for talent“ die Runde. Was erstmal drastisch klingt, hat einen wahren Kern. Denn es erfordert auch in der Immobilienbranche viel Aufmerksamkeit und die richtige Mixtur aus harten Fakten und weichen Kriterien, um die besten Talente für sich zu gewinnen. Mindestens genauso viel Augenmerk gilt es jedoch darauf zu legen, diese Talente auch langfristig an das Unternehmen zu binden. Der Studie „Recruiting Trends 2017“ des Staufenbiel Instituts und Kienbaum zufolge, schätzen Unternehmen die Mitarbeiterbindung als Top-Priorität auf der Agenda ihrer Personalabteilungen ein – noch vor der Mitarbeitergewinnung.

Strukturierter Prozess für den Einstieg

Der Prozess der Mitarbeiterbindung beginnt mit dem ersten Arbeitstag. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um erfahrene Experten handelt oder ob die Starter ihre Karriere gerade erst beginnen. Aus diesem Grund versuchen Unternehmen, ihren neuen Mitarbeitern gleich zu ihrem Einstieg ins Unternehmen die bestmöglichen Voraussetzungen zu bieten, sich schnell und mit Freude persönlich und fachlich einzubringen.

Um Ihnen einen Einblick zu geben, wie wir neue Mitarbeiter einbinden, möchte ich hier unser Programm „Colliers Starters: Accelerating Experts“ vorstellen. Dieses Starter-Programm haben wir entwickelt, da wir seit Jahren personell kräftig wachsen und dafür auch weiterhin die besten Talente gewinnen und langfristig integrieren möchten.

Der erste Arbeitstag ist aufregend. Neue Umgebung, viele neue Gesichter und scheinbar noch mehr neue Namen. Bei ihrer ersten Tour – gemeinsam mit der Führungskraft – durch das jeweilige Büro lernen Neulinge ihr Team sowie Kollegen aus anderen Abteilungen kennen und begeben sich dann das erste Mal an ihren neuen Arbeitsplatz. Dort liegt auch schon das Starterkit für sie bereit.

Schritt 1: rundum informiert mit dem Starterkit

Da die Fülle an Input, die jeder Starter in den ersten Tagen bei Colliers International aufnimmt, beträchtlich ist, haben wir die wichtigsten Informationen für neue Mitarbeiter im Starterkit zusammengefasst. Diese Broschüre (auch jederzeit online abrufbar) versorgt neue Mitarbeiter mit allem Wissenswerten zu ihrem Einstieg. Im Starterkit erfahren Neueinsteiger Grundlegendes zu unserer Firmengeschichte und dem umfassenden Dienstleistungsportfolio. Darüber hinaus werden Starter über aktuelle Zahlen, Daten und Fakten zum Unternehmen, unsere Unternehmensvision für die kommenden Jahre und wichtige Ansprechpartner in zentralen Funktionen informiert.

Auch eine erklärende Einführung in die unternehmenseigenen Tools, die sowohl der internen Vernetzung als auch dem Tagesgeschäft dienlich sind beinhaltet das Kit. Der Colliers-Knigge fasst zusammen, auf welche Spielregeln wir uns für eine erfolgreiche Zusammenarbeit geeinigt haben. Datenschutzstandards und Richtlinien zur Compliance finden sich genauso im Starterkit wie die Abläufe des Starterprogrammes, ein Überblick über unsere Feedback-Kultur und die wichtigsten Termine in unserem Jahreskalender.

Schritt 2: standortübergreifendes Kennenlernen bei den Startertagen

Für die schnelle Integration in unser Team und seine Arbeitsprozesse stellt der persönliche Austausch im Kollegenkreis die wichtigste Komponente dar. Um die Integration der Neuen noch zu beschleunigen und ihnen noch bessere Möglichkeiten des Netzwerkens zu geben, haben wir die Startertage ins Leben gerufen. Ob aus dem Gebiet Büro, Retail, Logistik oder Valuation, ob Beratung oder Assistenz – bei unseren Startertagen finden alle neuen Mitarbeiter in einem Kongresshotel an abwechselnden Standorten zusammen, um bei Vorträgen, in Workshops und Events einander und das Unternehmen kennenzulernen. Die zweitägige Veranstaltung findet einmal im Quartal statt, um zum einen gewährleisten zu können, dass die Teilnehmer tatsächlich noch Starter sind; zum anderen sollen die jeweiligen Gruppen auch nicht zu groß werden, damit Arbeit und Austausch produktiv bleiben.

Weil neben der fachlichen Projektarbeit bei den Startertagen auch Spaß und Networking im Vordergrund stehen, arbeiten unsere Startertrainer abwechslungsreiche Workshops aus und organisieren ein spannendes gemeinsames Event. Bei der Abendveranstaltung sitzen wir dann in lockerer Runde zusammen und lernen uns in angenehmer Atmosphäre kennen. Durch die Aktionen bei den Startertagen erhalten unsere Neuzugänge die Möglichkeit, sich frühzeitig standortübergreifend zu vernetzen und unsere Unternehmens-DNA kennenzulernen.

Schritt 3: das Startertraining gibt tiefe Einblicke

Unsere Startertrainer stehen neuen Mitarbeitern auch nach den Startertagen mit Rat und Tat zur Seite. Am jeweiligen Standort ist eine Seminarreihe vorgesehen, die von unseren Startertrainern ausgearbeitet und geleitet wird. In verschiedenen Modulen erhalten die Starter dabei einen Überblick über ihren jeweiligen lokalen Immobilienmarkt und lernen die wichtigsten Tools praktisch kennen. Auch außerhalb dieser Seminare haben unsere Starter natürlich die Möglichkeit, ihre Trainer bei allen Fragen rund um die Einarbeitung zu kontaktieren.

Schritt 4: frühes und regelmäßiges Feedback

Spätestens nach 6 Monaten findet das erste formalisierte Feedbackgespräch zwischen Mitarbeiter und Führungskraft statt. Diese mindestens halbjährlich festgelegten Gespräche dienen dem ausführlichen Erwartungsabgleich – sowohl aus Sicht des Mitarbeiters als auch aus Sicht der Führungskraft. Gemeinsam werden individuelle Ziele in der persönlichen Entwicklung und der betrieblichen Leistung definiert, deren Umsetzung im nächsten Feedbackgespräch im Dialog analysiert wird.

Schritt 5: Möglichkeiten für Fort- und Weiterbildung

Weil wir daran glauben, dass Lernen einen lebenslangen Prozess darstellt, bieten wir unseren Mitarbeitern neben dem Starterprogramm ein dauerhaftes Angebot zur persönlichen und fachlichen Fort- und Weiterbildung (z.B. berufsbegleitendes Studium) für eine erfolgreiche Karriere in der Immobilienbranche. Neben der Förderung von externen Weiterbildungsmöglichkeiten stellen wir auch den uneingeschränkten Zugriff auf die „Colliers University“ zur Verfügung. Dabei handelt es sich um eine Online-Plattform, die unseren Mitarbeitern ein Angebot von über 900 Kursen bietet. Die Themengebiete der Colliers University sind dabei so vielfältig wie die Immobilienwirtschaft selbst: von Hilfestellungen zu Pitch-Präsentationen über Führungskräftetraining und Businessline-Vorstellungen bis hin zum Photoshop-Crashkurs. Die Tiefe des Angebotes an Videos, Tutorials und Podcasts umfasst alle Teilbereiche unseres Geschäfts. Wie jede gute Universität bietet auch die Colliers University eine umfangreiche Bibliothek, die jedem Mitarbeiter Fachliteratur zur Verfügung stellt.

Mit dem umfassenden Starterprogramm möchten wir die Neueinsteiger herzlich bei uns willkommen heißen und ihnen einen idealen Start im Unternehmen ermöglichen. Natürlich sind wir darauf bedacht unsere Starter „on the job“ an unsere Art und Weise der Immobilienberatung heranzuführen, jedoch hilft das Starterprogramm unseren Neulingen, die Strukturen unseres Unternehmens schnell und durchdringend zu verstehen. Dies erleichtert den Einstieg erfahrungsgemäß enorm und stellt den ersten wichtigen Schritt zur Mitarbeiterbindung dar. Daher erfreut sich „Colliers Starters: Accelerating Experts“ auf allen Ebenen großer Beliebtheit – je besser die Einarbeitung, desto schneller hilft ein neuer Mitarbeiter dem Team.

Wenn auch Sie Interesse an einer Karriere in der Immobilienberatung bei Colliers International in Deutschland haben, kontaktieren Sie mich gerne. Ich empfehle Ihnen zudem, unsere Karriere-Seite zu besuchen. Dort finden Sie neben vielen hilfreichen Informationen zu Ihrem Einstieg auch aktuelle Stellenangebote. Auch die Erfahrungsberichte auf kununu helfen Ihnen, uns als Arbeitgeber einschätzen zu können. Wir freuen uns auf Sie!