Sauer Christian Quad

Christian Sauer

Sauer Christian Quad

Christian Sauer

Head of Capital Markets | Köln

+49 69 719192-0





Informationen gemäß Art. 13 EU-DSGVO

08. Digitale Welle an Rhein & Ruhr:

Wie verändern sich Arbeits- und Immobilienwelt in NRW?

Digitale Welle NRW

7. Oktober 2020 – In unserem NRW-Web-Talk haben wir uns mit den durch die digitale Transformation herbeigeführten Veränderungen der Arbeits- und Immobilienwelt an Rhein und Ruhr auseinandergesetzt. Die Diskussionsrunde mit dem Arbeitspsychologen Prof. Tim Hagemann und Arne Hilbert von Art-Invest hat Nordrhein-Westfalen dabei ein großes, aber nicht optimal genutztes Potenzial attestiert:

Die Vielzahl großer Wirtschaftsstandorte entlang des Rheins und im Ballungsraum Ruhrgebiet sorgen für ökonomische Stabilität und verfügen über ureigenes Interesse, digitale Innovationen voranzutreiben, um erfolgreich zu bleiben. Die Landespolitik sowie die jeweiligen kommunalen Verwaltungen sind gefordert, die hierfür notwendigen infrastrukturellen Leitplanken zu schaffen, innerhalb derer die Transformation gestaltet werden kann. Ein mächtiger Treiber der Digitalisierung sind zudem Forschungseinrichtungen, Hochschulen, Universitäten und insbesondere deren Absolventen.

Herausforderung für Talente

Aus den Bildungseinrichtungen des Landes drängen hervorragend ausgebildete Talente auf den Arbeitsmarkt, die Innovation und Digitalisierung realisieren sollen und wollen. Allerdings liegt genau darin auch eine Problematik: Der starke Trend zum mobilen Arbeiten, beschleunigt durch die Corona-Pandemie, führt dazu, dass gerade junge MitarbeiterInnen sich im Unternehmen nicht zurechtfinden. Es mangelt an sozialer Unterstützung, spontanem Feedback und Bindung zum (noch neuen) Unternehmen. Denn das Aufbauen einer sozialen Wirklichkeit ist nur im direkten Austausch möglich. Ausgedehnte Homeoffice-Regelungen können also Hindernisse für das Onboarding neuer und das Etablieren junger KollegInnen bergen.

Das Büro der Zukunft: Intelligenter und kommunikativer

Die Grundlage für unternehmerischen Erfolg klassischer Büro-Branchen liegt also auch in Zukunft im Office. Aber auch das Büro muss sich ändern, um auch in Zukunft vielversprechende Innovatoren und etablierte Corporates nach NRW zu locken. Ein noch stärkerer Fokus auf Kommunikation und Kollaboration bedient die Bedürfnisse der ArbeitnehmerInnen nach persönlichem Austausch – damit wird das Büro auch zum Brand Experience Space für Kunden und Angestellte. Das reine Abarbeiten von Aufgaben kann dagegen in Zukunft auch remote erledigt werden.

Bürogebäude müssen zudem intelligenter werden und durch gezieltes Sammeln von Daten, wie z.B. Raumbelegungen oder Aktivität der Nutzer betriebswirtschaftliche oder strategische Entscheidungsgrundlagen liefern. Ein Arbeitsplatz der Zukunft schafft Anreize, die Arbeit im Office dem Working from home vorzuziehen. Dieser aktivitätsbasierte Arbeitsplatz legt Wert auf Ästhetik, Funktionalität, Sicherheit und Gesundheit seiner Nutzer.

Die Marke NRW

Um das riesige Potenzial Nordrhein-Westfalens umzusetzen, sollte in Addition zu diesen Innovationen auch eine Plattform geschaffen werden, auf der die einzelnen Elemente dieser stark diversifizierten Region mit ihren jeweiligen Stärken zu einem großen Ganzen, zu einer Marke NRW werden. Denn ein gemeinsamer, übergeordneter Charakter steigert die Standort-Attraktivität für Unternehmen und ArbeitnehmerInnen.