FirstService gründet neuen Colliers International-Standort in Frankreich

Transaktion zum Erwerb der AOS Group, eines marktführenden Unternehmens im Bereich Gewerbeimmobilien- und Arbeitsplatzberatung mit Niederlassungen in Frankreich, Belgien, Spanien, Marokko, Großbritannien, den Niederlanden und der Schweiz.

Toronto, Kanada und Paris, Frankreich, 9. Oktober 2014 – Wie die FirstService Corporation (NASDAQ: FSRV; TSX: FSV) heute bekannt gab, hat ihre Tochtergesellschaft Colliers International (“Colliers”) einen mehrheitlichen Anteil an der AOS Group (“AOS”) erworben. Hierbei handelt es sich um eines der führenden Unternehmen Europas auf dem Gebiet der Immobilien- und Workplace-Beratung. Die AOS mit Hauptsitz in Paris, Frankreich, wird in Frankreich, Belgien, Spanien, Marokko, Großbritannien, den Niederlanden und der Schweiz umgehend in „Colliers International“ umbenannt. Gilles Betthaeuser, Gründer und CEO der AOS Group, bleibt Inhaber des verbleibenden Kapitals und wird weiterhin die Geschäftstätigkeit leiten. Durch die Übernahme erhält Colliers eine bedeutende neue Operationsbasis in Frankreich und Belgien und erweitert den bestehenden Geschäftsbetrieb in den anderen oben genannten Märkten. Die Colliers-Kunden können noch bessere Leistungsangebote in den Bereichen Nutzervertretung, Projektmanagement und Arbeitsplatzberatung erwarten. Die AOS erwirtschaftet derzeit einen Jahresumsatz von etwa 100 Millionen US-Dollar. Die Bedingungen der Transaktion wurden nicht bekanntgegeben.

Die im Jahr 1997 gegründete AOS beschäftigt mehr als 450 Immobilienexperten: äußerst erfahrene gewerbliche und institutionelle Immobilienberater, Ingenieure, Architekten und Designer, Projektmanager und Finanzanalysten, die darauf spezialisiert sind, Unternehmenswerte für die Kunden zu schaffen – durch Optimierung ihres Immobilienbedarfs mittels Anpassung an ihre Geschäftsstrategie. Mit der Verbesserung der Gestaltung, der Funktionalität, der Wirtschaftlichkeit und der Nachhaltigkeit des Arbeitsumfeldes bieten die AOS-Experten eine Komplettauswahl an Arbeitsplatzlösungen von der Konzeption bis zur Umsetzung. Sie sorgen dafür, dass der Kunde die für seinen Bedarf am besten geeignete Immobilie erhält; gleichzeitig wandeln sie die Arbeitsplätze in einen Wettbewerbsvorteil um, der die Produktivität, Zusammenarbeit und Loyalität der Mitarbeiter verbessert und die Rekrutierung erleichtert.

„Bedeutende Standorte in Frankreich zu besitzen, einem der weltweit führenden Gewerbeimmobilienmärkte, hatte für uns oberste Priorität. Dazu kommt der weitere Vorteil, dass wir jetzt in der Lage sind, unsere bestehenden Standorte in anderen Märkten um ergänzende und differenzierte Leistungen zu erweitern. Der Erwerb von AOS bringt uns damit in unserem Ziel, unser Unternehmen in Europa auszubauen und weiterzuentwickeln, auf die nächsthöhere Stufe“, erklärte Chris McLernon, CEO von EMEA, Colliers International, und schloss mit den Worten: „Angesichts der Stärke unserer globalen Plattform und der Marke Colliers rechnen wir außerdem fest damit, dass wir den Erfolg unserer Kunden durch zukünftiges Wachstum und Diversifizierung unserer bestehenden Standorte beschleunigen können – mit Leistungen wie Immobilien- und Vermögensverwaltung, Immobilienbewertung und Kapitalmärkte.“

„Es war von Anfang an klar, dass wir kulturell und strategisch zu Colliers International passen“, sagte Gilles Betthaeuser, CEO der AOS Group. „Colliers hat eine Unternehmenskultur, die der unseren ähnelt. Die kompromisslose Ausrichtung auf hervorragende Leistungen ist fast einmalig, und die weltweite Plattform bietet unseren Kunden alle Möglichkeiten der Abwicklung, die wir uns nur wünschen konnten“, fuhr er fort und schloss mit den Worten: „Unser ganzes Team ist begeistert über diese neue Entwicklung in der Geschichte unseres Unternehmens. Wir freuen uns darauf, unser Wachstum in den kommenden Jahren als Colliers International zu beschleunigen.“

„Einmal mehr war unser bewährtes Partnerschaftsmodell ausschlaggebend dafür, dass wir diese bedeutende Übernahme durchführen konnten“, sagte Jay S. Hennick, Gründer und CEO der FirstService Corporation. Im Verlauf der Jahre sind die Unternehmen FirstService und Colliers dadurch gewachsen, dass sie so herausragende Experten wie Gilles Betthaeuser an sich gebunden haben – Unternehmensführer und Mitarbeiter mit einer starken Leidenschaft für ihr Unternehmen, die den Wunsch hegen, durch ein differenziertes Leistungsangebot an die Kunden weiter zu wachsen und Werte zu schaffen. Im Namen unseres gesamten Unternehmens möchte ich Gilles Betthaeuser und seine Mannschaft in unserer wachsenden Familie willkommen heißen“, schloss er.

 

ÜBER FIRSTSERVICE

Die FirstService Corporation ist weltweit führend im schnell wachsenden Immobiliendienstleistungssektor. Als einer der größten Immobilienverwalter der Welt verwaltet die FirstService mehr als 2,5 Milliarden Quadratmeter Wohn- und Gewerbeimmobilien über ihre branchenweit führenden Service-Plattformen: Colliers International, einer der weltweit führenden Akteure im Bereich der Gewerbeimmobilien, FirstService Residential, der größte Verwalter von Wohnsiedlungen in Nordamerika sowie Property Services, einem führenden nordamerikanischen Anbieter von bedeutenden Immobiliendienstleistungen durch unternehmenseigene Betriebe, Franchise-Systeme und Auftragnehmer-Netzwerke.

FirstService erzielt einen Jahresumsatz von mehr als 2,5 Milliarden US-Dollar und beschäftigt weltweit mehr als 23.000 Mitarbeiter.. Weitere Informationen über FirstService erhalten Sie unter www.firstservice.com

ÜBER COLLIERS INTERNATIONAL

Colliers International ist ein weltweit führendes, global tätiges Unternehmen für Gewerbeimmobilien-Dienstleistungen mit über 15.800 Experten, die in 63 Ländern an mehr als 485 Standorten operieren. Die Tochtergesellschaft der FirstService Corporation legt ihr Augenmerk darauf, den Erfolg ihrer Kunden zu beschleunigen. Den Nutzern und Eigentümern von Immobilien wird ebenso wie den Immobilieninvestoren weltweit eine nahtlose Komplettauswahl von Leistungen geboten: weltweite Konzernlösungen, Maklertätigkeiten, Immobilien- und Vermögensverwaltung, Verkauf von und Beratung über Hotelbeteiligungen, Bewertungs-, Beratungs- und Gutachterleistungen, Hypothekenbankgeschäfte und Forschung.