Düsseldorf mit bester Mietwohnraumverfügbarkeit unter Deutschlands Top 7-Städten

  • Durchschnittliche Neubaumiete im ersten Halbjahr 2020 bei 13,65 Euro pro Quadratmeter, im Bestand bei 10,85 Euro
  • Wohn- und Geschäftshaussegment verzeichnet 2019 Rekordjahr mit 737 Millionen Euro Transaktionsvolumen
  • Preise für Eigentumswohnungen im Neubau im Durchschnitt bei 6.330 Euro pro Quadratmeter, im Bestand bei 4.020 Euro

Düsseldorf, 3. November 2020 – Neben Düsseldorf hat das Immobilienberatungsunternehmen Colliers International insgesamt 42 deutsche Städte in seinem aktuellen Residential Investment-Reports intensiv analysiert und bewertet.

In der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt betrug der Einwohnerzuwachs 2019 rund 4.600 neue Bewohner. In den letzten fünf Jahren sind knapp 16.200 zusätzliche Haushalte entstanden. Demgegenüber wurden in den letzten fünf Jahren in Summe jedoch nur rund 11.450 neue Wohnungen gebaut worden, so dass rechnerisch für 71 Prozent der neuen Haushalte neuer Wohnraum entstanden ist. Die Wohnungsfertigstellungen waren mit 2.315 neu gebauten Wohnungen auch 2019, wie bereits im Vorjahr, rückläufig. Die Wohnungsgenehmigungen zeigen 2019 deutlich nach oben – so wurden mit 4.175 Wohnungen das zweithöchste Genehmigungsvolumen der letzten fünf Jahre registriert, ein Plus im Vergleich zum Vorjahr von 38 Prozent bzw. knapp 1.150 Wohnungen.

Niels Zavbi FRICS, Head of Residential Investment NRW bei Colliers International: „In Düsseldorf ist in allen Lagen eine hohe Nachfrage zu verzeichnen. Interessant ist, dass dabei die Mietsteigerungen im Bestand stärker als im Neubau sind, wo 2019 sogar eine Stagnation beobachtet wurde, die im ersten Halbjahr 2020 aber wieder durch einen leichten Preisanstieg abgelöst wurde.“ Die durchschnittliche Neubaumiete lag im ersten Halbjahr 2020 bei 13,65 Euro pro Quadratmeter, im Bestand bei 10,85 Euro. Das Angebot im Mietsegment ist im letzten Jahr mit knapp 40 Mietwohnungen pro 1.000 Haushalten zum Vorjahr zwar leicht gesunken (2018: 43) aber Düsseldorf zeigt hier von allen Top-7-Städten den höchsten Wert und hat somit die beste Mietwohnraumverfügbarkeit unter Deutschlands Top 7-Städten.

Die Preise für Eigentumswohnungen im Neubau stiegen 2019 deutlich, jedoch zeigte sich in der ersten Jahreshälfte 2020 eine Abschwächung der Teuerung auf ein durchschnittliches Preisniveau von 6.330 Euro pro Quadratmeter. Für Bestandswohnungen werden 4.020 Euro pro Quadratmeter aufgerufen. Im Segment Wohn- und Geschäftshaussegment wurde in 2019 ein neuer Rekord mit 737 Millionen Euro Transaktionsvolumen bei leicht angestiegenen Verkaufszahlen erzielt. Der Eigentumswohnungsmarkt erzielte im letzten Jahr zwar keine neuen Rekorde, zeigt jedoch mit 3.114 Verkäufen steigende Kauffallzahlen und mit 1,11 Milliarden Euro einen höheren Geldumsatz als im Vorjahr.

„Düsseldorf wird auch in der Zukunft durch einen stabilen und krisensicheren Wohnungsmarkt geprägt sein. Eine hohe Wohnraumnachfrage, wirtschaftliche Stabilität und die im Top 7-Vergleich zweitniedrigsten Bestandsmieten sind auch in herausfordernden Zeiten wichtige Stützen des regionalen Immobilienmarktes“, so Zavbi abschließend.

Colliers-Report Residential Investment als Download: https://www.colliers.de/residential-investment-2020-2021/

Weitere Informationen zu Colliers International Deutschland:
Die Immobilienberater von Colliers International Deutschland sind an den Standorten in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, München, Nürnberg, Stuttgart und Wiesbaden vertreten. Das Dienstleistungsangebot umfasst die Vermietung und den Verkauf von Büro-, Gewerbe-, Hotel-, Industrie-, Logistik- und Einzelhandelsimmobilien, Fachmärkten, Wohnhäusern und Grundstücken, Immobilienbewertung, Finanzierungsberatung, Consulting sowie die Unterstützung von Unternehmen bei deren betrieblichem Immobilienmanagement (Corporate Solutions). Weltweit ist die Colliers International Group Inc. (Nasdaq: CIGI) (TSX: CIGI) mit rund 14.000 Experten in 68 Ländern tätig. Für aktuelle Informationen von Colliers International besuchen Sie www.colliers.de/newsroom oder folgen uns bei Twitter @ColliersGermany, Linkedin und Xing.

Ansprechpartner:
Niels Zavbi
Head of Residential Investment NRW
Colliers International Deutschland GmbH
T +49 211 86 20 62-0
[email protected]

Emanuel Eckel
Research Residential Germany
Colliers International Deutschland GmbH
T +49 69 719192-0
[email protected]
www.colliers.de

Martina Rozok
ROZOK GmbH
T +49 30 400 44 68-1
M +49 170 23 55 988
[email protected]