Colliers International startet Vermietung für den Krystallpalast in Leipzig

  • Eines der größten innerstädtischen Bauprojekte mit insgesamt rund 19.000 Quadratmeter Bürofläche nahe Hauptbahnhof 
  • Team von Colliers Inhouse-Architekten planen Flächen entsprechend Vorstellungen der Nutzer

Leipzig, 16. Oktober 2020 – Colliers International ist exklusiv mit der Büroflächenvermietung des Krystallpalastes in Leipzig beauftragt worden. Auf dem Areal des ehemaligen Krystallpalastes am Leipziger Hauptbahnhof entsteht eines der größten innerstädtischen Bauprojekte, eine Quartiersentwicklung mit Büro-, Hotel- und Wohnnutzung.

Der Bauantrag wurde bereits im Juni dieses Jahres eingereicht, der Spatenstich ist für März 2021 geplant, die Fertigstellung für das vierte Quartal 2023.

Das Quartier Krystallpalast erstreckt sich auf einer Grundstücksfläche von insgesamt rund 18.000 Quadratmeter, geplant ist ein Neubaukomplex bestehend aus acht Häusern mit je fünf Stockwerken und zwei öffentlichen Innenhöfen. Insgesamt entstehen auf dem Areal circa 54.000 Quadratmeter BGF, davon sind rund 19.000 Quadratmeter für die Büronutzung vorgesehen.

Steffen Sauer, Niederlassungsleiter von Colliers International in Leipzig: „Das Projekt zeichnet sich insbesondere durch seine herausragende Lage aus: Die Kombination aus optimaler Verkehrsanbindung, direkter Lage am Hauptbahnhof und wenige 100 Meter Entfernung zur Innenstadt ist einmalig in Leipzig.“

Als einer der ersten Nutzer auf dem Areal steht das „me and all“ Hotel, mit rund 300 Zimmern und Serviced Apartments, fest. Bekannt sind die „me and all“-Hotels insbesondere durch die lebendigen Erdgeschossflächen: dort verschmelzen Lobby, Lounge, Bar und Restaurant.

Einmalige Lage – unverwechselbare Adresse – individuelle Büroflächenplanung

In enger Zusammenarbeit mit der Stadt Leipzig wurde ein städtebauliches Quartierskonzept in einmaliger Lage entwickelt. Das Quartier, mit der zukünftig unverwechselbaren Adressen Krystallpalaststraße 3, 5 und 7, orientiert sich sowohl an den Bedürfnissen der zukünftigen Mieter als auch an dem Stadtentwicklungskonzept der Stadt Leipzig.

„Im Zuge der Vermietung legen wir ein besonderes Augenmerk auf die Anforderungen der zukünftigen Büromieter. Aus diesem Grund bieten wir den Interessenten unsere ´Architecture & Workplace´-Services an. Ein Architektenteam erstellt dabei ein individuelles Raumprofil für jeden Interessenten“, erläutert Sauer. Die Terminvereinbarung für eine Vorstellung des Neubauprojektes kann direkt online erfolgen unter: https://Quartierkrystallpalast.de/

Flexible Workspace – Do Something Great

Neben den klassischen Büroflächen soll ein Co-Working bzw. Flexible Workspace-Anbieter das Angebot für die Leipziger Büronutzer abrunden. Danny Pischel, Senior Consultant Flexible Workspace Development von Colliers International in Hamburg. „Die für Flexible Workspace-Betreiber optimalen Flächengrößen zwischen 3.500 und 6.000 Quadratmetern lassen sich problemlos im Objekt realisieren. Unternehmen sehen sich aktuell mit Veränderungen der Arbeitswelt konfrontiert, die man unter dem Begriff ´New Work´ zusammenfassen kann und der in letzten Jahren durch die Digitalisierung und Globalisierung vorangetrieben wurde. Für innovative und richtungsweisende Raumlösungen ist die Neuerfindung der Arbeitswelt, insbesondere bei Flexible Workspaces, ein wichtiges Kernelement. Das macht es auch vor allem für größere Unternehmen sowie Projektteams interessant. Die Flexible Workspaces werden insbesondere für den Standort Leipzig, Krystallpalast so konzipiert, dass alle identifizierten Arbeitsarten, wie Focus, Education, Collaborate und Socializing – optimal ihren Raum finden.“

Weitere Informationen zum Krystallpalast:
Der Name Krystallpalast entstammt der prägenden Eisen-Glas-Konstruktion, die 1882 auf dem Areal erbaut wurde und als größte ihrer Art in Deutschland galt. Aufgrund der Veranstaltungsvielfalt und räumlicher Komplexität war der Krystallpalast einzigartig in Europa. Im 2. Weltkrieg wurde das Areal überwiegend zerstört. Zwischen 1945 und 1990 diente das Gelände zuerst als feste Spielstätte für den Zirkus Aeros, dann als DDR-Fernsehstudio.

Weitere Informationen zu Colliers International Deutschland:
Die Immobilienberater von Colliers International Deutschland sind an den Standorten in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, München, Nürnberg, Stuttgart und Wiesbaden vertreten. Das Dienstleistungsangebot umfasst die Vermietung und den Verkauf von Büro-, Gewerbe-, Hotel-, Industrie-, Logistik- und Einzelhandelsimmobilien, Fachmärkten, Wohnhäusern und Grundstücken, Immobilienbewertung, Finanzierungsberatung, Consulting sowie die Unterstützung von Unternehmen bei deren betrieblichem Immobilienmanagement (Corporate Solutions). Weltweit ist die Colliers International Group Inc. (Nasdaq: CIGI) (TSX: CIGI) mit rund 15.000 Experten in 68 Ländern tätig. Für aktuelle Informationen von Colliers International besuchen Sie www.colliers.de/newsroom oder folgen uns bei Twitter @ColliersGermany, Linkedin und Xing.

Ansprechpartner:
Steffen Sauer
Niederlassungsleiter Leipzig
Colliers International Deutschland GmbH
T +49 341 218 29 90 11
M +49 151 41 82 20 53
[email protected]
www.colliers.de

Martina Rozok
ROZOK GmbH
T +49 30 400 44 68-1
M +49 170 23 55 988
[email protected]