Colliers International: Frankfurter Bürovermietungsmarkt zur Jahresmitte mit Plus von sechs Prozent

  •  Flächenumsatz von ca. 177.700 Quadratmeter entspricht Plus von rund sechs Prozent
  •  Nur ein echter Großabschluss im ersten Halbjahr
  •  Leerstandsquote sinkt unter 12 Prozent

Frankfurt, 6. Juli 2015 – Nach Angaben von Colliers International wurden auf dem Bürovermietungsmarkt der Main-Metropole inklusive Eschborn und Offenbach Kaiserlei in den ersten sechs Monaten des Jahres 2015 ca. 177.700 Quadratmeter umgesetzt. Dies entspricht einem Plus von rund sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Matthias Stanke, Geschäftsführer von Colliers International Frankfurt: „Zum Großabschluss der Deutschen Vermögensberatung aus dem ersten Quartal kamen im zweiten Quartal zwei weitere Abschlüsse im Flächensegment zwischen 5.000 und 7.000 Quadratmeter, die für eine leichte Belebung des Vermietungsmarktes sorgten. Auch im Bereich unter 1.000 Quadratmeter und zwischen 2.000 und 5.000 Quadratmeter war eine höhere Aktivität zu verzeichnen als noch im Vorjahr.“

Projektentwicklungen und Neubauten sehr begehrt

Auffällig ist im Vergleich zum Vorjahr der hohe Anteil an Mietvertragsabschlüssen in Projekten und im frühen Stadium der Bauphase. Stanke: „35 Prozent der im ersten Halbjahr angemieteten Büroflächen entfällt auf Projektentwicklungen und auf Gebäude, die sich aktuell im Bau befinden. Mieter reagieren damit auf das geringe Angebot an hochwertigen und modernen Bestandsobjekten. Neben Anmietungen in im Bau befindlichen Objekten im CBD wie dem ma´ro oder am Opernplatz 14, wurden auch in den äußeren Teilmärkten größere Mietverträge in Projekten unterzeichnet, so zum Beispiel durch Grifols und den Automobilclub von Deutschland, AvD in Niederrad sowie von Management Circle und Zühlke in Eschborn.“

Mietpreise verzeichnen einen erneuten Anstieg

Sowohl Spitzen- als auch Durchschnittsmiete konnten im Verlauf des zweiten Quartals einen erneuten Anstieg verzeichnen. Die Spitzenmiete stieg, beeinflusst durch Abschlüsse in Opernturm, TaunusTurm und am Opernplatz 14 auf 38,50 Euro pro Quadratmeter, was einem Plus von 0,50 Euro pro Quadratmeter bzw. 1,3 Prozent zum Vorjahr entspricht. Die Durchschnittsmiete liegt mit 20 Euro pro Quadratmeter mehr als fünf Prozent über dem Vorjahr.

Leerstandsquote unterschreitet die 12 Prozent-Schwelle

Mit Ende des ersten Halbjahres standen rund 1,36 Millionen Quadratmeter für eine kurzfristige Anmietung zur Verfügung, was einer Leerstandsquote von 11,8 Prozent entspricht. Stanke: „Die Leerstandsquote unterschreitet damit erstmals seit über zehn Jahren die 12 Prozent-Schwelle. Neben dem anhaltenden Leerstandsabbau durch Umnutzungen und Refurbishments, machen sich die geringen spekulativen Fertigstellungszahlen bemerkbar. So kommen in diesem Jahr voraussichtlich nur rund 110.000 Quadratmeter neue Büroflächen auf den Markt, die aktuell bereits zu 60 Prozent vermietet sind. Auch in den nächsten Jahren liegen die Vorvermietungsquoten bereits bei über 50 Prozent. Projektentwickler reagieren jedoch auf diesen Umstand, was sich im spekulativen Baubeginn von Projekte wie dem Neubau von Tishman Speyer auf dem ehemaligen Metzler-Areal, dem VISTA an der Mainzer Landstraße und dem ma´ro an der Neuen Mainzer Straße zeigt.“

Ausblick

Der Frankfurter Bürovermietungsmarkt liegt zum Halbjahr 2015 leicht im Plus. „Im weiteren Jahresverlauf sind weitere größere Abschlüsse zu erwarten, die sich deutlich im Flächenumsatz niederschlagen werden und auch im kleinflächigen Segment gehen wir von einer anhaltend hohen Aktivität aus. Ein Flächenumsatz von 400.000 Quadratmeter ist für das Gesamtjahr 2015 damit weiterhin realistisch“, so Stanke abschließend.

 

Weitere Informationen zu Colliers International Deutschland:
Die Immobilienberater von Colliers International Deutschland sind an den Standorten in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart und Wiesbaden vertreten. Das Dienstleistungsangebot umfasst die Vermietung und den Verkauf von Büro-, Gewerbe-, Hotel-, Industrie-, Logistik- und Einzelhandelsimmobilien, Fachmärkten, Wohnhäusern und Grundstücken, Immobilienbewertung, Consulting, Real Estate Management Services sowie die Unterstützung von Unternehmen bei deren betrieblichem Immobilienmanagement (Corporate Solutions). Weltweit ist die Colliers International Group Inc. (Nasdaq: CIGI) (TSX: CIG) mit mehr als 16.300 Experten und 502 Büros in 67 Ländern tätig. www.colliers.de.

Ansprechpartner:
Matthias Stanke
Geschäftsführer
Colliers International Frankfurt GmbH
T +49 (0) 69 719192-0
matthias.stanke@colliers.de

Dr. Tobias Dichtl
Research Analyst Frankfurt
Colliers International Frankfurt GmbH
T +49 (0)69 719192-29
tobias.dichtl@colliers.de
www.colliers.de

Martina Rozok
ROZOK GmbH
T +49 30 400 44 68-1
M +49 170 23 55 988
m@rozok.de