Colliers International: Düsseldorfer Investmentmarkt mit solidem Halbjahresergebnis

  •  Transaktionsvolumen von 705 Millionen Euro (minus 39 Prozent) im ersten Halbjahr
  •  Das durch mehrere Großtransaktionen beeinflusste, sehr starke Vorjahresniveau (1,15 Milliarden Euro) kann erwartungsgemäß nicht erreicht werden
  •  Einzelhandel stärkste Assetklasse (57 Prozent) aufgrund Kaufhof-Portfoliotransaktion
  •  Lediglich vier Transaktionen von Büroimmobilien im Segment größer als 20 Millionen Euro

Düsseldorf, 6. Juli 2015 – Auf dem gewerblichen Investmentmarkt Düsseldorf wurden im ersten Halbjahr 2015 nach Angaben des Immobilienberatungsunternehmens Colliers International Immobilien und Grundstücke im Wert von zusammen 705 Millionen Euro gehandelt. Trotz dieses soliden Ergebnisses ist ein Rückgang des Transaktionsvolumens zum vergleichbaren Vorjahreszeitraum 2014, in dem alleine auf die zwei Transaktionen Kö Galerie und Herzogterrassen fast 650 Millionen Euro Transaktionsvolumen entfielen, um circa 39 Prozent zu verzeichnen.

Ignaz Trombello MRICS, Geschäftsführer von Colliers International in Düsseldorf: „Nach einem sehr verhaltenen Jahresbeginn auf dem Düsseldorfer Investmentmarkt war das zweite Quartal von der Übernahme der drei Düsseldorfer Kaufhof-Immobilien im Rahmen einer bundesweiten Portfolio-Transaktion mit mehr als 40 Kaufhof-Filialen durch das Joint Venture der Hudson’s Bay Company und Simon Property Group geprägt. Alleine diesen drei Einzelhandelsimmobilien ist zusammen mehr als die Hälfte des Transaktionsvolumen zuzuschreiben.“

Demnach entfallen auf die Assetklasse Einzelhandel rund 57 Prozent des Transaktionsvolumens, gefolgt von Büroimmobilien mit etwa 32 Prozent. Insgesamt wurden 15 Transaktionen im Bürosegment gezählt, davon jedoch lediglich vier Transaktionen im Segment größer als 20 Millionen Euro, unter anderem das „K-LAN“ im Teilmarkt Linksrheinisch von Real I.S. an Publity oder das „Living Office“ im Teilmarkt Düsseldorf-Nord von UBS an Schroders. Zudem wechselten drei Hotelimmobilien sowie einige Gewerbegrundstücke den Eigentümer.

Zur Jahreshälfte konnten internationale Käufer ihre bereits hohen Marktanteile weiter ausbauen und generierten zusammen ein Transaktionsvolumen von etwas mehr als 460 Millionen Euro. Damit beläuft sich der Anteil der internationalen Käufer am Transaktionsvolumen auf 65 Prozent, ein Plus von rund 23 Prozentpunkten im Vergleich zur ersten Jahreshälfte 2014. Bei den internationalen Käufern dominierten im bisherigen Jahresverlauf nordamerikanische sowie europäische REITs das Marktgeschehen.

Die Renditen für Core-Objekte in Düsseldorf sind im bisherigen Jahresverlauf zwar stabil geblieben, stehen aber für die kommenden Monate weiter unter Druck. „In den Top-Standorten in Deutschland rangiert die Bruttoanfangsrendite für erstklassige Büroimmobilien aktuell in einer Spanne von 3,75 Prozent in München und 5,00 Prozent in Köln. Düsseldorf befindet sich damit am oberen Ende der Spanne und wird zugleich zunehmend interessanter für internationale Investoren – insbesondere asiatische Investoren sondieren derzeit verstärkt den Markt für großvolumige Deals“, stellt Trombello fest.

Für das Gesamtjahr 2015 bleibt für den gewerblichen Investmentmarkt Düsseldorf das zum Jahresbeginn von Colliers International prognostizierte Transaktionsvolumen von circa 1,5 Milliarden Euro weiterhin bestehen.

 

Weitere Informationen zu Colliers International Deutschland:
Die Immobilienberater von Colliers International Deutschland sind an den Standorten in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart und Wiesbaden vertreten. Das Dienstleistungsangebot umfasst die Vermietung und den Verkauf von Büro-, Gewerbe-, Hotel-, Industrie-, Logistik- und Einzelhandelsimmobilien, Fachmärkten, Wohnhäusern und Grundstücken, Immobilienbewertung, Consulting, Real Estate Management Services sowie die Unterstützung von Unternehmen bei deren betrieblichem Immobilienmanagement (Corporate Solutions). Weltweit ist die Colliers International Group Inc. (Nasdaq: CIGI) (TSX: CIG) mit mehr als 16.300 Experten und 502 Büros in 67 Ländern tätig. www.colliers.de.

Ansprechpartner:
Ignaz Trombello MRICS
Head of Investment Germany
Colliers International Düsseldorf GmbH
T +49 (0)211 862062-0
ignaz.trombello@colliers.com
www.colliers.de

Martina Rozok
ROZOK GmbH
T +49 30 400 44 68-1
M +49 170 23 55 988
m@rozok.de