Leipzig – eine Logistikregion wird erwachsen

Leipzig – eine Logistikregion wird erwachsen

Aufstieg der Metropolregion Mitteldeutschland mit ihrem Motor Leipzig

Die Metropolregion Mitteldeutschland besteht aus den Ballungsräumen um die Städte Leipzig, Halle an der Saale, Chemnitz, Erfurt und Jena sowie zahlreichen ebenso bedeutenden wie vielfältigen Städten im Dreiländereck Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Diese Region hat in den letzten Jahren Erstaunliches geleistet und dadurch wirtschaftlich mittlerweile einen festen Platz im Ranking der Top-Industrie- und Logistikstandorte Europas errungen. Eine zentrale Lage innerhalb von Deutschland und Europa garantiert dabei auch eine logistische Pole-Position.

Dabei steht mit Leipzig und Halle ein starkes Städte-Duo im Herzen der Metropolregion, dessen wirtschaftliche Stärke mit einer Vielzahl von Großunternehmen weitreichende Impulse für die ganze Region liefert. Ob DHL-Express, die mit dem Leipziger Hub die weltweite Anbindung an eines der größten und leistungsfähigsten Luftfrachtnetzwerke gewährleistet oder BMW und Porsche, deren hochmoderne Werke inklusive des gesamten Zulieferernetzwerkes eine zentrale Rolle bei der Wertschöpfung in der Region spielen.

Leipzig und Halle: Impulsgeber der Region

Am Beispiel Leipzig und Halle wird deutlich, wie die Region stetig weiter zusammenwächst. Der gemeinsame Flughafen „Leipzig/Halle Airport“ liegt beim Frachtaufkommen nach dem „Frankfurt Airport“ auf Rang Zwei in Deutschland. Durch hervorragende infrastrukturelle Verbindungen, sowohl auf der Schiene als auch auf der Straße, kommen sich die beiden Städte, ihre Bewohner und Unternehmen immer näher. Hier scheint zusammenzuwachsen, was auf der Landkarte zwar durch eine Landesgrenze getrennt ist, wirtschaftlich aber schon lange von vielen Logistik- und Industrieunternehmen als Einheit wahrgenommen wird.

Die guten infrastrukturellen und sozioökonomischen Rahmenbedingungen der Region haben in den letzten Jahren zu zahlreichen Neuansiedlungen geführt. Auch wenn Porsche (Ansiedlung im Jahr 2000), BMW (2005) und DHL (2006) mittlerweile zu den etablierten Unternehmen zählen, sind die Auswirkungen dieser Ansiedlungen noch heute spürbar: durch die organisch gewachsene Zulieferer- und Dienstleisterindustrie werden jährlich bis zu 50.000 m² Logistikfläche umgesetzt. Für die örtlichen Zulieferer ergibt sich aus den Präsenzen von gleich drei OEMs (Original Equipment Manufacturer) in der Metropolregion enormes Geschäftspotential.

Logistikflächen in und um Leipzig werden knapp

Insgesamt summiert sich der Flächenumsatz in Leipzig auf durchschnittlich rund 150.000 – 200.000 m² pro Jahr.  Damit wurden allein in den letzten 10 Jahren knapp 1,5 Mio. m² Logistikfläche umgesetzt, davon ca. 70% im Raum Leipzig und 30% im Raum Halle. Die Haupttreiber der großen Nachfrage sind Zulieferbetriebe, Kontraktlogistiker und E-Commerce-Unternehmen.

Das Resultat ist nun für Entwickler, Eigennutzer und Mieter spürbar – insbesondere logistikfähige Grundstücke im Stadtgebiet Leipzig werden knapp. Das Mietniveau ist in den letzten Jahren bereits moderat gestiegen und liegt im Bereich von ca. 3,60 €/m² Durchschnittsmiete bis ca. 4,50 €/m² Spitzenmiete im Kernmarkt Leipzig. Infolgedessen ist zu beobachten, dass Nutzer mittlerweile bis zu 30 Kilometer ins Leipziger Umland ausweichen, um sich günstige Mietflächen zu sichern.

Metropolregion Mitteldeutschland: gemeinsames Wachstum

Die Stärke der Metropolregion Mitteldeutschland besteht in den weitreichenden Möglichkeiten und der guten Vernetzung. Knapper werdende Logistikflächen in Leipzig haben in den letzten drei Jahren zu einem wahren Logistikboom im Raum Halle geführt. Außerdem etabliert sich neben Leipzig die Region Chemnitz/Zwickau zunehmend als bedeutender Automotive-Standort mit konstant wachsender Flächennachfrage der Logistikunternehmen. So beschleunigen sich die Städte des Dreiländerecks wechselseitig und erzeugen immer wieder neue Synergie-Effekte, die die Metropolregion Mitteldeutschland zu einem Logistik-Hotspot in Europa machen.

Zum Standort Leipzig

  • „Das Magazin rund um Gewerbeimmobilien“ – hier schreiben die Immobilienexperten von Colliers International über vielfältige Themen aus der Welt der Gewerbeimmobilien und aus angrenzenden Feldern.

    Welche Trends beeinflussen uns und unser Arbeitsleben? Wie verändern sich Unternehmen mittel- und langfristig? Welche Chancen bietet der Immobilienmarkt aktuell? Quer durch alle Karrierestufen und aus allen Unternehmens-Bereichen bereiten unsere Autoren Inhalte aus ihrem jeweiligen Fachgebiet mit Mehrwert für Sie auf. Mit der Expertise unserer Fachleute erhalten Sie in unserem Gewerbeimmobilienblog tiefe Einblicke und weitreichende Seitenblicke in und auf spannende Aspekte der Immobilienberatung. Unsere Autoren schreiben aus ihrer persönlichen Sicht und teilen ihre eigenen Erfahrungen. Auch Vertreter von Business Lines, die vorwiegend im Hintergrund arbeiten, wie Research, Human Resources, Office Management und Marketing kommen hier ausführlich zu Wort und geben Ihnen außergewöhnliche Insights in die DNA von Colliers International.

    Unsere vier Blog-Rubriken bilden das vielfältige Spektrum der Immobilienwirtschaft und Ihrer Persönlichkeiten bei Colliers International ab:

  • Wohin geht die Reise der Generation Y? Arbeiten Fabriken bald völlig autonom, shoppen wir in Zukunft beim Online-Händler um die Ecke und wer gewinnt den „war for talent“? Was diese Fragen mit Immobilien zu tun haben, klären wir in der Rubrik Markt & Trend. Hier versorgen wir Sie mit den aktuellen Zahlen, Daten und Fakten, anhand derer wir Entwicklungen der Globalisierung und Digitalisierung, von Industrie 4.0 und dem Internet of things einordnen.

  • Jede Stadt entwickelt ihren eigenen Charakter. Sogar jeder Stadtteil hat seine kleinen Besonderheiten. In dieser Rubrik fangen wir städtische Eigenheiten ein und spüren den Pulsschlag der Top-7-Metropolen Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, München und Stuttgart. Vom Luxus-Büroobjekt im Central-Business-District über die prägende Szene der Hipster-Kieze bis zur (Neu-)Entwicklung ganzer Stadtteile – nehmen Sie in der Rubrik Stadt und Architektur urbane Perspektiven ein!

  • In einer Zeit, in der Arbeits- und Privatleben immer stärker verschmelzen, haben Arbeitnehmer andere Ansprüche an die Work-Life-Balance als dies in vergangenen Jahrzehnten der Fall war. Dazu gehören auch Freizeitangebote in Nachbarschaft zum Arbeitsplatz, innovative Gastro-Konzepte, und ansprechende Shopping-Möglichkeiten. Dafür ist die aktuelle Generation Arbeitnehmer auch bereit, ein höheres zeitliches Engagement für den Beruf aufzubringen. Wie Arbeitgeber Anspruch und Einsatz der Mitarbeiter für Ihren Unternehmenserfolg nutzen können und welche Rolle Karrierechancen und flexible Arbeitswelten spielen, um die besten Talente langfristig für sich zu gewinnen, erklären wir in unserer Rubrik Arbeit & Lifestyle.

  • Hinter all den Trends und Entwicklungen stehen immer Persönlichkeiten, die ihren Beruf mit hohem Engagement ausüben und weit darüber hinaus denken und handeln. In unserer Rubrik Mensch & Verantwortung widmen wir uns den persönlichen, beruflichen und sozialen Geschichten rund um die Branche und unser Unternehmen. In Interviews und Erfahrungsberichten verraten die Colliers-Experten, was sie bewegt und wie sie etwas bewegen.

    Alle Immobilien-Interessierten sowie Mieter, Vermieter, Eigentümer, Investoren und Projektentwickler von Büroimmobilien, Logistikobjekten und Einzelhandelsflächen erhalten im Colliers Blog wertvollen und abwechslungsreichen Input, der über die reine Nachricht hinausgeht.

    Die Colliers Redaktion freut sich über Ihr Feedback. Gerne tauschen wir uns mit Ihnen auch in den sozialen Netzwerken über unseren Gewerbeimmobilienblog aus. Besuchen Sie uns auf Xing, LinkedIn, Twitter und Facebook – wir freuen uns auf Ihren Input. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Durchklicken und Durchlesen unseres Blogs!

    Ihre Colliers Redaktion