CO2-Kompensation für Logistiker
Steffen Sauer

Steffen Sauer

Regional Manager | Leipzig

[email protected]

Colliers ermöglicht CO2-Kompensation für Logistiker

Wir müssen als Immobilienbranche neue Ideen und Ansätze entwickeln, um aktiv einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Die Auswirkungen des Klimawandels zeigt der deutsche Wald besonders deutlich: Rund 500.000 Hektar Schadflächen sind entstanden. Die Finanzierungslücke für die Beseitigung der Waldschäden liegt bei rund 5 Milliarden Euro.

Aufgrund dieser erschreckenden Zahlen haben wir uns gefragt, was wir als Logistikbranche konkret unternehmen können, um dem entgegenzuwirken? Als Antwort haben wir eine Lösung entwickelt, Nachhaltigkeitsaspekte dort zu platzieren, wo es im Anmietungsprozess für Logistiker und Eigentümer am sinnvollsten ist.

Mieter können entscheiden – Mietfreie Zeit oder Waldaufforstung?

Bei Abschluss eines neuen Mietvertrages bekommen Mieter üblicherweise eine mietfreie Zeit, je nach Laufzeit zwischen einem und sechs Monaten. Bei unserer neuen Lösung können die Mieter nun zwischen den mietfreien Monaten oder einer Aufforstung der gleichen Hektarzahl Wald wählen.

Entscheidet sich der Mieter für die Aufforstung, erhält er die entsprechenden CO2-Zertifikate. Das ohnehin eingeplante Budget für die mietfreie Zeit wird umgeleitet, der Mieter bekommt somit die Möglichkeit, CO2-Emissionen seiner Halle ein Stück weit zu kompensieren.

Ich freue mich sehr, dass wir mit Logicor einen Projektpartner gefunden haben, der offen für diese Lösung ist. Pilotprojekt wird der ca. 26.000 Quadratmeter große Neubau im Star Park Halle sein. Wir sind gespannt, wie die Mieter diese neue Möglichkeit der Kompensation annehmen werden. Herzlichen Dank zudem an Nils von Schmidt, Co-Head Land & Forst bei Colliers, der das Projekt mit seinem Team ermöglicht hat.


Erfahren Sie hier mehr zu nachhaltigen Logistikimmobilien:

Und sichern Sie sich hier unseren neuen Forst Marktbericht 2023/24:


Weitere Artikel von diesem Autor:

Logistikimmobilien ESG-Kriterien

Logistikimmobilien: ESG-Kriterien werden wichtiger

Kaum ein Unternehmen fragt bei der Besichtigung neuer Flächen nach ESG-Kriterien. Der Grund liegt auf der Hand: Insbesondere in begehrten Lagen, die von Flächenknappheit geprägt sind, stehen der Standort und der Nutzwert der Immobilie an erster Stelle. Dabei haben sich die Nachhaltigkeitsanforderungen an Neubau und Bestand weiter erhöht. Wer wettbewerbsfähig bleiben will, kann die regulatorische […]
BUILDINX 2024

Colliers auf der BUILDINX 2024

Der persönliche Austausch ist unerlässlich, wenn wir über Ideen und Innovationen in der Logistikbranche sprechen. Vom 19. bis 21. November 2024 geht die BUILDINX in der Messe Dortmund in Kooperation mit der Bundesvereinigung Logistik (BVL) erstmals an den Start. Die Business Plattform BUILDINX dreht sich um die gesamte Wertschöpfungskette innovativer Logistik- und Industrieimmobilien. Expertise aus […]
Vorlagen Posts (3)

4 Mio. Quadratmeter Lagerfläche – ein Tool

Große Halle, vier Wände und fertig ist die perfekte Logistikimmobilie? Weit gefehlt. Denn in dieser Assetklasse haben Nutzer oft sehr individuelle Kriterien. Eine der größten Herausforderungen für Logistikunternehmen ist deshalb die Suche nach verfügbaren Flächen, die ihren speziellen Anforderungen entsprechen. Deshalb ist die Neuanmietung bzw. Verlagerung von Logistikstandorten ein komplexer Prozess. Oft ist dieser zeitaufwändig […]
Mehr

Weitere Artikel zu dieser Rubrik:

Anpassung an den Klimawandel

Anpassung an den Klimawandel: Politik muss Waldbesitzer stärker unterstützen

Laut der neuen Waldzustandserhebung 2023 ist nur jeder fünfte Baum vollständig gesund. Doch es gibt auch gute Nachrichten: Entgegen Voraussagen hat sich der Zustand der Wälder in Deutschland gegenüber dem Vorjahr nicht verschlechtert. Kiefern kommen mit Hitze und Trockenheit offenbar besser zurecht, hier sank der Anteil kranker Bäume von 28 auf 24 Prozent, der Anteil […]
Logistikimmobilien ESG-Kriterien

Logistikimmobilien: ESG-Kriterien werden wichtiger

Kaum ein Unternehmen fragt bei der Besichtigung neuer Flächen nach ESG-Kriterien. Der Grund liegt auf der Hand: Insbesondere in begehrten Lagen, die von Flächenknappheit geprägt sind, stehen der Standort und der Nutzwert der Immobilie an erster Stelle. Dabei haben sich die Nachhaltigkeitsanforderungen an Neubau und Bestand weiter erhöht. Wer wettbewerbsfähig bleiben will, kann die regulatorische […]
Temperaturgeführte Logistikimmobilien

Temperaturgeführte Logistik: Konstante Nachfrage lockt Investoren

„Es gibt gewisse Güter, die unsere Gesellschaft unabhängig von wirtschaftlichen Zyklen immer benötigt – und auch in Zukunft weiter benötigen wird. Dazu zählen nicht zuletzt temperaturgeführte Waren wie Lebensmittel und Medikamente.“ Immobilien für temperaturgeführte Logistik bieten Investoren daher attraktive Anlageoptionen. Der große gesellschaftliche Nutzen der Objekte rechtfertigt auch höhere Energieverbräuche. Die üblichen ESG-Standards gelten bei […]
Mehr