Wald

Colliers konzipiert erstes Projekt zur Wiederaufforstung

Wir freuen uns, das erste von Colliers konzipierte Klimaschutzprojekt vermittelt zu haben. Center-Forst stellt rund 430 Hektar Kahlflächen im Rothaargebirge in NRW und Hessen zur Verfügung, die mit klimaresilienten Baumarten wieder aufgeforstet werden. Cara Investment GmbH und Groß & Partner finanzieren die Wiederaufforstung und erhalten die Kohlenstoffspeicherleistung für einen Zeitraum von 30 Jahren. Insgesamt werden in den Flächen hierbei etwa 40.000 Tonnen CO2 gespeichert. Das entspricht den Emissionen von rund 200 Millionen Kilometern, die man mit einem PKW zurücklegt.

Der Wald als CO2-Speicher

Wir können und müssen als Immobilienbranche einen entscheidenden Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel leisten und in einen produktiven Wald investieren. Nur so kann er seine ökologisch und gesellschaftlich wertvollen Funktionen erbringen und CO2 effektiv speichern. Es braucht daher einen aktiven Ansatz in Form von zukunftsfähigen Baumarten und optimaler sowie langfristiger forstlicher Betreuung, um den Wald an den Klimawandel anzupassen. Mit einem umsetzungsstarken Forstbetrieb wie Center Forst wird unser Projekt daher ein wichtiger und nachhaltiger Beitrag.

Wissenschaftlich fundierte Grundlage

Bei der Wiederaufforstung des Rothaargebirges orientiert sich der verantwortliche Forstbetrieb am Rahmenwerk des Wald-Klimastandards: Mit dem Wald-Klimastandard entwickelt der Ecosystem Value Association e.V. (eva) einen Qualitätsstandard für Klimazertifikate. Der Standard umfasst unter anderem Prinzipien und Kriterien für die Bewirtschaftung von Wald im Sinne der Kohlenstoffspeicherung.

Langfristiges Engagement

Gerade für Projektentwickler von Gewerbe- und Wohnimmobilien sind innovative Programme wie dieses eine attraktive Möglichkeit, CO2-Emissionen beim Bauen auszugleichen und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Das Aufforstungsprojekt im Rothaargebirge ist auf Jahrzehnte angelegt und damit Ausdruck eines nachhaltigen Engagements. Weitere Projekte dieser Art sind bereits in Planung. Sprechen Sie uns gerne auf aktuelle Optionen an.


Weitere Artikel von diesem Autor:

04 ViewUp Quartiersplatz Final

Unser Umzug ins FOUR: Ein spannender Perspektivwechsel

Als Berater in der Bürovermietung betreuen wir jedes Jahr diverse Neuanmietungen von Unternehmen, die mit komplexen Anmietprozessen und Entscheidungen verbunden sind. Im aktuellen Umfeld unterstützen wir unsere Kunden unter anderem verstärkt dabei, sich für die Zukunft aufzustellen und neue Büroflächen mit verändertem Nutzungskonzept zu erschließen. Da dürfte der eigene Umzug unseres Deutschland Headquarters ins FOUR, […]
Forst Marktbericht 2023/24

Wald ist bislang unterbewertet

Das Interesse an Waldinvestments hat spürbar zugenommen. Bislang standen die gut prognostizierbaren Renditen im Vordergrund, die aufgrund des planbaren Holzwachstums und der stetigen Nachfrage nach guten Holzqualitäten möglich sind. Einen zusätzlichen Impuls geben ESG-Kriterien, die Wald als echtes grünes Investment, sehr gut erfüllen kann. Daneben besitzt der deutsche Wald auch in Zukunft Wachstums- und Wertentwicklungspotenzial: […]
Mehr

Weitere Artikel zu dieser Rubrik:

Stranded Assets

Stranded Assets

Obsoleszenzrisiken einer Bestandsimmobilie im Rahmen einer Nachhaltigkeitsbetrachtung Der Begriff „stranded assets“ ist im Kontext der Überprüfung von Nachhaltigkeitskriterien (ESG) bei Immobilientransaktionen sowie beim Risikomanagement von Immobilienportfolien wieder in Mode gekommen. Durch die Zuspitzung auf einen sogenannten „stranding-asset-point“ wird seine Sinnhaftigkeit in der Immobilienbranche kontrovers diskutiert. Denn dieser bezeichnet das „unerwartete“ drastische Absinken der Ertragskraft oder […]
Eine gute ESG-Analyse sollte Marktdaten berücksichtigen

Eine gute ESG-Analyse sollte Marktdaten berücksichtigen

Ein Drittel der institutionellen Investoren in Deutschland muss die ESG-Perfomance des eigenen Immobilien-Portfolios noch bestimmen. Das ist ein zentrales Ergebnis einer aktuellen Umfrage von Universal Investment, an der Kreditinstitute, Pensionsreinrichtungen, öffentlich-rechtliche-Einrichtungen und weitere Unternehmen mit einem verwalteten Immobilienvermögen von insgesamt 13,5 Milliarden Euro teilgenommen haben. Es gibt Handlungsbedarf Die Umfrage zeigt einmal mehr, wie viel […]
Mehr