COVID Impact I NEU

COVID Impact I: Volkswirtschaft und Immobilienbranche

In Zeiten von COVID-19 sind die Aktivitäten in der Vermietung ebenso wie im An- und Verkauf von Immobilien wenig überraschend zurückgegangen. Gleichzeitig sehen wir bei Colliers für den deutschen Markt zurzeit aber auch ganz klar: Die Mietanfragen, die kommen, sind sehr substanziell und auf dem Investmentmarkt ergeben sich gerade für diskretionär kaufende Investoren mit hohem Eigenkapital neue Chancen.

 

Warum gibt es neue Chancen?
Im Vermietungsmarkt beobachten wir, dass große Unternehmen ihre strategischen Mietprojekte in der Regel konsequent fortführen. Auf der Investmentseite wiederum sinkt der Wettbewerb um Core-Objekte. Das heißt, Bieter kommen zum Teil mit Angeboten zum Zug, die zuvor im starken Wettbewerb ausgestochen wurden.

 

Zeitfenster nutzen
Dieses Zeitfenster ist jetzt offen und wird sich vermutlich wieder schließen, wenn das Kapital in absehbarer Zeit auf den Immobilienmarkt zurückkehrt. Sprechen Sie mich gerne auf aktuelle Opportunitäten an.

 

Hier geht es zum Video der Online-Session vom 21. April

Wirtschaftliche Entwicklung: V, U oder L?
Natürlich kommt es derzeit verstärkt darauf an, die Mieter in den Investmentobjekten genau zu analysieren und auf ihre Krisenresilienz zu prüfen. Über diesen und weitere Punkte habe ich am 21. April im Heuer #digitaltalk mit Professor Marcel Fratzscher vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung gesprochen. Er geht wie ich davon aus, dass das wahrscheinlichste Szenario für die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland eine U-Form ist und wir bis Ende 2021 wieder den Status vor COVID-19 erreichen können.

 

„Deutschland-Bonus“ ist zu erwarten
Für den Immobilienmarkt weist Professor Fratzscher darauf hin, dass die Zentralbanken weiterhin Liquidität in den Markt pumpen werden. Immobilien bleiben also als sichere Anlagemöglichkeit weiter im Fokus. Aus meiner Sicht ist das für diskretionär handelnde Investoren ein Grund mehr, jetzt in Deutschland aktiv zu werden. Denn im Vergleich zu anderen Ländern wird der sichere Hafen Deutschland so gut durch die aktuelle Krise kommen, dass es demnächst zu einem „Deutschland-Bonus“ in Form von zusätzlichen Preisaufschlägen kommen könnte.

Weitere Artikel von diesem Autor:

Futuristic Office

What’s Next? Alle Web-Talks auf einen Blick

What’s Next? Let’s talk! In über 20 Web-Talks zu unterschiedlichen Assetklassen, Topstandorten, Zukunftsthemen und Investmentregionen wagen wir den Blick nach vorn. Gemeinsam mit führenden Experten zeigen wir in den Sessions vom 21. September bis zum 22. Oktober 2020 auf, wie die Branche die Zukunft des Immobiliengeschäfts gestalten kann und welche Opportunitäten es heute gibt. Unter folgenden Links gelangen Sie […]

Städte vor dem Klima-Kollaps

Im zweiten Teil der Colliers Web-Talk-Serie „What’s Next?“ habe ich mit Prof. Dr. Jürgen Kropp vom Potsdam Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und Prof. Dr. Eckhardt Hertzsch von der Joanes Stiftung diskutiert, inwiefern unsere Städte vor dem Klima-Kollaps stehen und welche Maßnahmen helfen, die Folgen des Klimawandels abzumildern, um so die Lebensqualität in Städten zu erhalten […]
Mehr

Weitere Artikel zu dieser Rubrik:

Wohnmarktbericht 2020

Gute Aussichten: Der Wohnmarkt in Deutschland

Wohnungen in Deutschland gehören zum überwiegenden Teil direkt oder indirekt den Bürgerinnen und Bürgern selbst. Entgegen gängiger Auffassung sind nur 13 Prozent der Wohnungen in Deutschland im Besitz privatwirtschaftlicher Unternehmen, mit 43 Prozent halten dagegen Privatpersonen den größten Anteil. Weitere große Bestandshalter sind Eigentümergemeinschaften, die öffentliche Hand und Genossenschaften. Weil die gesamte Bevölkerung Eigentümer oder […]
High Angle View Of People On Street Amidst Modern Buildings Against Clear Sky

Die neue Gesellschaft: Lebensanforderungen und Immobilienbedarf nach der Krise

Zum Auftakt der Colliers Web-Talk-Serie “What’s Next?“ habe ich mit dem Zukunftsforscher und Bestsellerautor Matthias Horx über die Zukunft nach Corona diskutiert. Gemeinsam haben wir beleuchtet, welche gesellschaftlichen Veränderungen die Coronakrise nach sich zieht und welche Auswirkungen dies auf den Immobilienbedarf hat. Hier die wichtigsten Ergebnisse: Werteverschiebung in der Gesellschaft Anders als bei spezifischen Krisen […]
Mehr