Anstieg Kaufangebote Wohnen

Deutlicher Anstieg der Kaufangebote beim Wohnen

Die EZB hat den Leitzins seit Sommer 2022 mehrfach angehoben und mit dem Niveau von 4,5 Prozent ist voraussichtlich erst einmal ein Peak erreicht. Im gleichen Zeitraum sind die Kaufpreise für Wohnimmobilien in Deutschland durchschnittlich um rund 20 Prozent gesunken. Die Kaufangebote aber sind deutlich gestiegen. In welchem Ausmaß? Und wie konnte es dazu kommen?

Chancen für private und institutionelle Anleger von Wohnimmobilien

Einfamilienhäuser

Das Kaufangebot bei Einfamilienhäusern im Bestand hat sich seit der Zinswende mehr als verdoppelt. Waren im Frühjahr 2022 noch rund 50.000 Angebote zu verzeichnen, so waren es im dritten Quartal mehr als 100.000 Angebote deutschlandweit. Das Angebot neu errichteter Einfamilienhäuser hat im selben Zeitraum um 61 Prozent zugelegt.

Eigentumswohnungen

Bei Eigentumswohnungen gibt es ein ähnliches Bild auf dem deutschen Markt. Im Bestand ist das Angebot um 70 Prozent gestiegen. Den rund 92.000 Angeboten aus dem Frühjahr 2022 standen im dritten Quartal 2023 rund 145.000 zum Kauf angebotene Eigentumswohnungen gegenüber. Im Neubau lag der Anstieg bei 60 Prozent.

Mehrfamilienhäuser

Mehrfamilienhäuser, die von Investoren gerne auch in Form von Wohn- und Geschäftshäusern mit kleineren gewerbliche Fläche erworben oder als „Zinshäuser“ bezeichnet werden, bilden ein weiteres Segment am Wohnmarkt. Ohne Unterscheidung zwischen Bestand und Neubau sind die Kaufangebote in diesem Segment um 44 Prozent gestiegen.

Ursachen für den Anstieg des Kaufangebots

Ein Anstieg des Kaufangebotes bei gleichzeitig sinkenden Kaufpreisen mag überraschen. Die Gründe dafür sind aber vielfältig: Eigentümer, die ihre Immobilien schon seit einigen Jahren oder Jahrzehnten im Bestand haben, haben auch heute noch einen Vorteil im Verkaufsfall, weil die Werte der Objekte über lange Zeit angestiegen sind. Zudem fürchtet sich eine wachsende Anzahl von Eigentümern vor strengeren Bestimmungen zur energetischen Gebäudeoptimierung und kommenden Veränderungen in der Grundsteuer. Die Summe dieser drei Einflüsse erklärt das aktuell wieder erhöhte Kaufangebot und schafft so Chancen für Investoren.


Weitere Artikel von diesem Autor:

Absatzboom bei Gasheizungen in Deutschland

Absatzboom bei Gasheizungen: Gut oder schlecht?

Die Modernisierung von Heizungen in Wohnimmobilien ist eine der größten Aufgaben unserer Zeit, um die Klimawende so erfolgreich wie möglich zu gestalten. Allerdings muss die Politik hier mit Augenmaß handeln, um Planungssicherheit für Eigentümer, Mieter und den gesamten Wohnmarkt zu schaffen. Wie wir alle wissen, ist das im vergangenen Jahr bei den Turbulenzen rund um […]
Bundeshaushalt Wohnen 2024

Bundeshaushalt 2024: Mehr Wohnbau nur bei besseren Rahmenbedingungen

Folgt man der Darstellung der Bundesregierung, klingt die Entwicklung des Etats im Bundesbauministerium zunächst beeindruckend. Von 4,6 Milliarden Euro im Jahr 2021 sei dieser angestiegen auf 10,4 Milliarden Euro im Jahr 2024. Wie der IVD richtig betont, ist dieser Etatanstieg etwas schöngerechnet. Faktisch sinken die verfügbaren Mittel im Bundeshaushalt von 7,33 Milliarden Euro im letzten […]
Mehr

Weitere Artikel zu dieser Rubrik:

Insolvenz Projektentwickler Büro Deutschland

Büroprojekte: Zahlen zur Insolvenzwelle

Unser Market Intelligence & Foresight Team hat sich die Insolvenzwelle unter den Entwicklern von Büroimmobilien genauer angesehen, um Transparenz für den Markt zu schaffen. Betrachtet haben wir alle Projekte in den deutschen Top 7-Städten der sechs größten Projektentwickler, die in den vergangenen Wochen und Monaten in Insolvenz gehen mussten. Die wichtigsten Kennzahlen in Kürze 48 […]
Absatzboom bei Gasheizungen in Deutschland

Absatzboom bei Gasheizungen: Gut oder schlecht?

Die Modernisierung von Heizungen in Wohnimmobilien ist eine der größten Aufgaben unserer Zeit, um die Klimawende so erfolgreich wie möglich zu gestalten. Allerdings muss die Politik hier mit Augenmaß handeln, um Planungssicherheit für Eigentümer, Mieter und den gesamten Wohnmarkt zu schaffen. Wie wir alle wissen, ist das im vergangenen Jahr bei den Turbulenzen rund um […]
Mehr