Office Interaktion

Vom Büro zum Brand Experience Space

Home oder Office? In deutschlandweiten Befragungen sind wir der Frage auf den Grund gegangen, ob wir das physische Büro überhaupt noch brauchen und wie ArbeitnehmerInnen das Homeoffice überhaupt bewerten. Die Ergebnisse decken sich dabei mit den Erhebungen unserer internationalen Kollegen:

80 Prozent der Befragten können sich vorstellen dauerhaft 1-2 Tage pro Woche zuhause zu arbeiten. Fast alle gaben an, mit der zur Verfügung stehenden Technik remote genauso produktiv wie im Büro arbeiten zu können und vollen Datenzugriff zu haben. Hinzu kommen Faktoren wie der Wegfall des Arbeitswegs und die gesteigerte Vereinbarkeit von beruflichen und persönlichen Verpflichtungen.

Dennoch vermissen ebenfalls rund 80 Prozent der TeilnehmerInnen Ihr Büro – zwar nicht als reinen Arbeitsort, sondern vielmehr als Raum für soziale Kontakte und Interaktion mit den KollegInnen. Im persönlichen Miteinander funktionieren Wissensaustausch und das Entwickeln kreativer Lösungen bedeutend besser als am Bildschirm. Die Kommunikation untereinander stellt auf professioneller wie auf persönlicher Ebene ein Grundbedürfnis dar.

Bedeutungswandel für das Büro

Viele Büros sind heute nicht auf das Stillen dieser Grundbedürfnisse ausgelegt, sondern weisen eine, reine traditionelle aus den Arbeitsplätzen verpflichtende Platzstruktur auf. Dies wird sich ändern (müssen). Aus dem Office wird gerade bei verminderter Besetzung ein attraktiver Treffpunkt des informellen Austausches, der Inspiration und der Identifikation mit dem Unternehmen. Hier entstehen neue Ideen, Produkte und Prozesse. Hier wird der Markenkern des Unternehmens gelebt und dessen Werte vermittelt.

Das Office muss seinen Nutzern und dem Unternehmen einen Mehrwert bieten, der weit über das reine Erfüllen von Aufgaben hinaus geht. Wie Ihr Büro die Anziehungskraft entwickelt, aktuelle und künftige MitarbeiterInnen für sich zu begeistern und welche betriebswirtschaftlichen und volkswirtschaftlichen Effekte dies für Ihre Organisation hat, zeigen unsere Arbeitsplatzexperten in der „Roadmap to Future“.

Sprechen wir über Zukunft!

Ihr
Prof. Hermann Schnell
Head of Architecture & Workplace Consulting | Germany
[email protected]


Weitere Artikel von diesem Autor:

Vancouver, Canada Skyline

Web-Talk im Video: Die Stadt neu entdeckt

In unserer Expertenrunde haben wir uns gemeinsam mit Dr. Nadine Kuhla von Bergmann (Creative Climate Cities), Lars Zimmermann (CITIES FOR FUTURE) und Dip.-Ing. André Nagel (Colliers) über die Bedeutung von neuer Urbanität und Nutzungsmischungen ausgetauscht und über die ökologischen und technischen Potenziale sowie die Faktoren Dichte und Mobilität diskutiert. Darüber hinaus haben wir konkrete Umsetzungsansätze formuliert. Alle Termine unserer Reihe finden Sie im Überblick.
AdobeStock 353429409

Web-Talk im Video: ESG – der neue Immobilien Standard

In unserer Expertenrunde haben wir uns gemeinsam mit Petra Bußwald (akaryon GmbH), Prof. Dr. Thomas Beyerle (Catella Property Valuation GmbH) und Dip.-Ing. Eva Escaig (Colliers) über den Immobilien Standard ESG und die damit verbundenen Chancen und Herausforderungen ausgetauscht. Außerdem haben wir darüber diskutiert, mit welchen Maßnahmen uns der Wandel gelingt. Alle Termine unserer Reihe finden […]
Mehr

Weitere Artikel zu dieser Rubrik:

IMG 2282

Eigenjagd in Deutschland: Eckbrecht von Grone im Interview

Eckbrecht von Grone leitet zusammen mit Nils von Schmidt den Bereich Land & Forst bei Colliers und ist selbst Waldbesitzer. Wir haben ihn zum Thema Eigenjagd in Deutschland befragt. Die Eigenjagd liegt im Trend und ist für private Käufer häufig ein großer Anreiz, eine Forstimmobilie zu erwerben. Erklär uns bitte zu Beginn einmal kurz, was […]
Neue Bürolösungen frühzeitig angehen

Neue Bürolösungen frühzeitig angehen

Der deutsche Büromarkt ist so komplex wie nie zuvor: Immer mehr Unternehmen aus verschiedensten Branchen haben die Vorteile von New Work erkannt und wollen ihre Bürowelten entsprechend umgestalten. Gleichzeitig bestimmen in denselben Unternehmen immer häufiger ESG-Richtlinien mit klaren Vorgaben zur CO2 Reduktion die Entscheidung, welche Flächen angemietet werden sollen und welche nicht. Hinzu kommen die […]
Mehr