Pimp My Shop 01

Pimp My Shop

Die Corona-Pandemie beschleunigt zurzeit Transformationsprozesse im Einzelhandel. Eigentümer und Mieter geraten zunehmend unter Druck, Nutzungskonzepte und Flächendesigns anzupassen. Gesucht sind Lösungen, die Kunden anlocken, ihre Erwartungen erfüllen und zudem noch wirtschaftlich erfolgreich sind. Mit unserem „Pimp My Shop“-Programm bieten wir Eigentümern und Mietern von Einzelhandelsimmobilien die Möglichkeit, Flächen neu zu gestalten und die Wirtschaftlichkeit pro Quadratmeter zu steigern.

Neben dem Erlebnis zählt auch die Sicherheit

In Innenstädten fallen Kunden nur noch Geschäfte ins Auge, die außergewöhnlich gestaltet sind und neben dem Erlebnisfaktor auch eine hohe Aufenthaltsqualität bieten. In Zeiten von COVID-19 kommt nun noch die Sicherheit hinzu: Gerade auf kleineren Flächen ist es nicht immer einfach, den notwendigen Abstand einzuhalten.

Neue Nutzungsarten bereichern die Shopping Center

In Shopping Centern wiederum ist es seit Jahren ein deutlicher Trend: Die Flächen in den Obergeschossen verlieren vielerorts an Attraktivität, Frequenz und Kaufkraft. Neue Nutzungsarten ziehen ein und erweitern damit nach und nach auch die soziale Funktion der Center: Arztpraxen, Paketshops, Fitnessstudios, Wellness-Angebote oder Co-Working-Spaces – der Phantasie, welches Konzept ein Shopping Center bereichern kann, sind heute kaum noch Grenzen gesetzt.

Pimp My Shop – mit System zum Erfolg

Ob nun Neugestaltung oder Umnutzung von Flächen, in beiden Fällen kommt es auf das richtige Konzept an. In unserem „Pimp My Shop“-Programm haben wir die Expertise aus den verschiedenen Bereichen von Colliers gebündelt, um für Eigentümer und Mieter individuell die jeweils beste Lösung zu entwickeln und innerhalb kurzer Zeit umzusetzen. Das Programm folgt einem 10-Punkte-Plan, der für eine ganzheitliche Realisierung des neuen Flächenkonzepts sorgt.

1. Wir ermitteln Ihren Bedarf
2. Wir erstellen eine belastbare Mietertragsprognose
3. Wir entwickeln ein individuelles Raum- und Funktionsprogramm
4. Unser Team erstellt ein neues Grundrisslayout
5. Die geplanten Baumaßnahmen werden exakt beschrieben
6. Wir ermitteln das Kostenvolumen für die Gesamtlösung
7. Eine Risikoeinschätzung zeigt Ihnen Chancen und Risiken auf
8. Wir begleiten Sie auf dem gesamten behördlichen Genehmigungsweg
9. Wir erstellen einen realistischen Zeitplan mit allen Meilensteinen und setzen ihn um
10. Unser Team visualisiert alle Gestaltungsvorschläge, zum Beispiel in Form von Renderings

Maßgeschneiderte Lösungen für Mieter und Eigentümer

Das „Pimp My Shop“-Programm bietet für verschiedene Probleme eine passende Lösung: Mieter können zum Beispiel vergleichsweise einfach aus laufenden, wirtschaftlich nachteiligen Verpflichtungen aussteigen und ihre Flächen an die tatsächliche Nachfrage anpassen. Eigentümer wiederum können Ihre Immobilien dauerhaft optimieren und werthaltig am Markt platzieren.

Die Folgen der Corona-Pandemie sollten für viele von uns auch ein Anlass sein, heute den Weg in eine neue Normalität vorzubereiten und Flächenkonzepte zu aktualisieren. Unsere Experten bei Colliers helfen Ihnen gerne.


Weitere Artikel von diesem Autor:

Vancouver, Canada Skyline

Web-Talk im Video: Die Stadt neu entdeckt

In unserer Expertenrunde haben wir uns gemeinsam mit Dr. Nadine Kuhla von Bergmann (Creative Climate Cities), Lars Zimmermann (CITIES FOR FUTURE) und Dip.-Ing. André Nagel (Colliers) über die Bedeutung von neuer Urbanität und Nutzungsmischungen ausgetauscht und über die ökologischen und technischen Potenziale sowie die Faktoren Dichte und Mobilität diskutiert. Darüber hinaus haben wir konkrete Umsetzungsansätze formuliert. Alle Termine unserer Reihe finden Sie im Überblick.
AdobeStock 353429409

Web-Talk im Video: ESG – der neue Immobilien Standard

In unserer Expertenrunde haben wir uns gemeinsam mit Petra Bußwald (akaryon GmbH), Prof. Dr. Thomas Beyerle (Catella Property Valuation GmbH) und Dip.-Ing. Eva Escaig (Colliers) über den Immobilien Standard ESG und die damit verbundenen Chancen und Herausforderungen ausgetauscht. Außerdem haben wir darüber diskutiert, mit welchen Maßnahmen uns der Wandel gelingt. Alle Termine unserer Reihe finden […]
Coworking In Loft Style

Web-Talk im Video: Organisationsplanung und Raumplanung

In unserer Expertenrunde haben wir gemeinsam mit Lina Raukamp (Beratung und Organisationsentwicklung), Friederike Vondran (Colliers) und Dr. Claus Peter Praeg (Fraunhofer -Organisationsentwicklung und Arbeitsgestaltung) darüber diskutiert, wie Digitalisierung und mobiles Arbeiten durch gekonnte Organisations- und Raumplanung zum Erfolgsfaktor werden und warum dafür sowohl veränderte Teamstrukturen als auch neue Arbeitsabläufe benötigt werden. Alle Termine unserer Reihe finden Sie im Überblick.
Mehr

Weitere Artikel zu dieser Rubrik:

Smile Meets Design

„Smile Meets Design” setzt auf Beratung durch Colliers für medizinische Immobilien

Immobilienberatung braucht vor allem zwei Fähigkeiten: Marktkenntnis und die Fähigkeit, sich in Kunden versetzen zu können und ihre genauen Bedürfnisse zu verstehen. Diese branchenübergreifende Expertise müssen Beraterinnen und Berater jeden Tag nachweisen. So auch bei unserem Gesuch durch „Smile Meets Design“ in Köln. Das Unternehmen hat ein Ziel: neue Maßstäbe in der Kombination von fortschrittlicher […]
Real Estate Fusion

Real Estate Fusion in Leipzig

Ein Tag, ein Event rund um Gewerbeimmobilien in Mitteldeutschland: Wir freuen uns sehr, dass die erste Real Estate Fusion in den Pittlerwerken in Leipzig so ein großer Erfolg war.  Der persönliche Austausch ist entscheidend, wenn wir über Immobilien sprechen. Miteinander reden und Netzwerken – das steht im Fokus der Real Estate Fusion. Nutzer, Eigentümer und […]
Anpassung an den Klimawandel

Anpassung an den Klimawandel: Politik muss Waldbesitzer stärker unterstützen

Laut der neuen Waldzustandserhebung 2023 ist nur jeder fünfte Baum vollständig gesund. Doch es gibt auch gute Nachrichten: Entgegen Voraussagen hat sich der Zustand der Wälder in Deutschland gegenüber dem Vorjahr nicht verschlechtert. Kiefern kommen mit Hitze und Trockenheit offenbar besser zurecht, hier sank der Anteil kranker Bäume von 28 auf 24 Prozent, der Anteil […]
Mehr