Colliers International: Vermietungsplus auf dem Münchner Markt für Industrie- und Logistikflächen

München, 27. Januar 2015 – Ein starkes zweites Halbjahr mit einem Vermietungsumsatz von gut 150.000 Quadratmeter brachte nach Angaben von Colliers International dem Münchner Markt für Industrie- und Logistikflächen im Jahr 2014 ein ordentliches Plus von 21 Prozent im Vergleich zum Vorjahr ein. Für das Gesamtjahr steht damit unter dem Strich ein Umsatz von 238.800 Quadratmeter.

Alleine Großvermietungen über mehr als 5.000 Quadratmeter trugen 49 Prozent oder 117.100 Quadratmeter zum Gesamtumsatz bei. Acht von zehn Verträgen in diesem Größensegment wurden dabei in der Zeit zwischen Juli und Dezember geschlossen. Am zweitmeisten Fläche wurde im Segment von 1.001 bis 3.000 Quadratmeter umgesetzt. 64.700 Quadratmeter entsprachen einem Anteil von 27 Prozent. Im Segment von 3.001 bis 5.000 Quadratmeter wurden Verträge über 34.600 Quadratmeter (14 Prozent) unterzeichnet, die übrigen 22.400 Quadratmeter entfielen auf Flächengrößen bis zu 1.000 Quadratmeter.

Die Angebotssituation ist weiterhin außerordentlich angespannt. Ende 2014 standen nur 17.800 Quadratmeter Logistikfläche der neuesten Generation leer, was einer Quote von 1,1 Prozent entspricht. „Viele Unternehmen tun sich aktuell schwer bei der Standortsuche, da schlicht und einfach keine größeren Flächen zur Verfügung stehen. Daran wird sich in den nächsten Monaten nichts ändern, da derzeit nur wenige Objekte im Bau sind oder kurz vor Baubeginn stehen. In erster Linie dafür verantwortlich sind die hohen Grundstückspreise sowie Bedenken einzelner Gemeinden gegenüber Neuentwicklungen. Mieter werden sich also auf Kompromisse einlassen müssen“, so Samuel Recca, Experte für Industrie- und Logistikimmobilien bei Colliers International.

Das knappe Angebot zeigte auch bei den Mietpreisen seine Wirkung. Insbesondere bei Bestandsobjekten war ein Anziehen der Preise zu beobachten. 61 Prozent der vermieteten Fläche erzielte Preise über 6,00 Euro pro Quadratmeter. Im Vorjahr lag der Anteil nur bei 17 Prozent. Vermietungen für bis zu 5,00 Euro pro Quadratmeter sind mittlerweile die Ausnahme. Für Flächen der neuesten Generation lag die Durchschnittsmiete im Umland bei 6,50 Euro pro Quadratmeter. Im Stadtgebiet mussten knapp unter 9,00 Euro pro Quadratmeter entrichtet werden.

Kurt Zauner, Experte für Industrie- und Logistikimmobilien bei Colliers International, fasst die Situation zusammen: „Die Nachfrage nach Flächen hat im Jahr 2014 wieder deutlich angezogen, der Flaschenhals des mangelnden Angebots bremste aber den Vermietungsmarkt. Dies wird auch in 2015 Bestand haben. Aktuell beobachten wir wieder eine verstärkte Aktivität des Automotive-Sektors, der sich in der letzten Zeit etwas zurückgehalten hatte. Um rechtzeitig das passende Angebot bereitstellen zu können, sind gemäß unserer Einschätzung auch spekulative Projektentwicklungen sehr erfolgsversprechend.“

Für das gerade angelaufene Jahr geht Colliers International von einem Flächenumsatz von 200.000 Quadratmeter aus. Dies wäre weniger als in 2014, Gründe liegen aber nicht auf Nachfrageseite, da aufgrund der anziehenden Konjunktur wieder mehr Flächenbedarf entstehen wird, sondern sind in besagtem Engpass beim Angebot zu finden. Die Konsequenzen daraus können steigende Mietpreise oder auch längere Mietvertragslaufzeiten sein, da sich die Verhandlungsposition der Vermieter verbessern wird.

 

Weitere Informationen zu Colliers International Deutschland:
Die Immobilienberater von Colliers International Deutschland sind an den Standorten in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart und Wiesbaden vertreten. Das Dienstleistungsangebot umfasst die Vermietung und den Verkauf von Büro-, Gewerbe-, Hotel- und Industrie- sowie Logistikgebäuden, Wohnhäusern und Grundstücken, Immobilienbewertung, Consulting, Real Estate Management Services sowie die Unterstützung von Unternehmen bei deren betrieblichem Immobilienmanagement (Corporate Solutions). Weltweit ist Colliers International mit mehr als 15.800 Experten und 485 Büros in 63 Ländern tätig. www.colliers.de.

Ansprechpartner:
Tobias Seiler
Research Analyst
Colliers International München GmbH
T +49 (0) 89 624 294 63
tobias.seiler@colliers.com

Alexander de Oliveira Kaeding
Research Analyst
Colliers International München GmbH
T +49 (0) 89 624 294 894
alexander.kaeding@colliers.com
www.colliers.de

Martina Rozok
ROZOK GmbH
T +49 30 400 44 68-1
M +49 170 23 55 988
m@rozok.de