Blitzumfrage zu den Auswirkungen des Corona-Virus auf die Logistik-Branche

Frankfurt am Main, 12. März 2020 – Die weltweiten Entwicklungen durch den Ausbruch des Corona-Virus stehen derzeit im Fokus bei den Akteuren der Logistikbranche. Das Immobilienberatungsunternehmen Colliers International befragt deswegen derzeit in einer Blitz-Umfrage die Marktakteure*, im Hinblick auf deren Einschätzung.

Die vorläufigen Ergebnisse zeigen: Die Logistikimmobilienbranche zeigt sich aktuell (noch) relativ unbeeindruckt von den aktuellen Geschehnissen. 41 Prozent der Marktakteure meldeten, dass sie derzeit trotz des Trubels durch den Corona-Virus keine Einschränkungen in ihren Geschäftsaktivitäten verzeichnen. Gerade einmal 15 Prozent der Befragten gaben an, dass sie Vorkehrungen getroffen haben, die über die vorsorglichen Maßnahmen wie Reiseeinschränkungen, Home Office und erhöhte Hygienemaßnahmen hinausgehen – darunter zählen auch die Umstrukturierung von Prozessen oder die Suche nach alternativen Zulieferern.

Nur 2 Prozent gaben an, Projekte vorerst komplett eingestellt zu haben, um den weiteren Verlauf zu beobachten. Dies betraf in erster Linie Unternehmen aus dem Handel und dem produzierenden Bereich. 15 Prozent der Unternehmen aus dem Bereich Transport / Logistik gaben an, spürbare Einschränkungen im Liefer- und Warenverkehr zu vermerken. 9 Prozent der Logistikunternehmen haben im Zuge der aktuellen Entwicklungen Prozesse umstrukturiert. Teilnehmer die angaben, dass sie derzeit keinerlei Einschränkungen verspüren, kamen überwiegend aus dem Bereich Projektentwicklung und Investment.

Die Mehrheit der Unternehmen setzt die vom Bund empfohlenen Maßnahmen um und hat in Folge dessen kaum Einschränkungen im Betriebsleben.

Peter Kunz FRICS, Head of Industrial & Logistics EMEA bei Colliers International: „Es scheint, dass die Marktakteure an das bestehende System glauben, unabhängig von globalen wirtschaftlichen Schwankungen und sich die Branche als relativ stabil und krisensicher beweist. Abzuwarten bleiben sicherlich die Entwicklungen in den nächsten Monaten und welchen Einfluss das Geschäftsklima der Logistikbranche in Deutschland auf die Stimmung der Marktteilnehmer haben wird.“

*überwiegend Transport-/ Logistikunternehmen, Handelsunternehmen, Hersteller, Projektentwickler, Investoren

Weitere Informationen zu Colliers International Deutschland:
Die Immobilienberater von Colliers International Deutschland sind an den Standorten in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, München, Nürnberg, Stuttgart und Wiesbaden vertreten. Das Dienstleistungsangebot umfasst die Vermietung und den Verkauf von Büro-, Gewerbe-, Hotel-, Industrie-, Logistik- und Einzelhandelsimmobilien, Fachmärkten, Wohnhäusern und Grundstücken, Immobilienbewertung, Finanzierungsberatung, Consulting sowie die Unterstützung von Unternehmen bei deren betrieblichem Immobilienmanagement (Corporate Solutions). Weltweit ist die Colliers International Group Inc. (Nasdaq: CIGI) (TSX: CIGI) mit rund 15.000 Experten in 68 Ländern tätig. Für aktuelle Informationen von Colliers International besuchen Sie www.colliers.de/newsroom oder folgen uns bei Twitter @ColliersGermany, Linkedin und Xing.

Ansprechpartner:
Peter Kunz FRICS
Head of Industrial & Logistics EMEA
Colliers International Deutschland GmbH
T +49 69 719192-23
[email protected]

Nicole Kinne
Associate Director | Research Industrial & Logistics
Colliers International Deutschland GmbH
T +49 (0) 89 624294792
[email protected]
www.colliers.de

Martina Rozok
ROZOK GmbH
T +49 30 400 44 68-1
M +49 170 23 55 988
[email protected]