Industriehalle mit Freifläche

  • zur Miete steht ein Gebäudekomplex mit insgesamt 4 modernen Produktionshallen nebst Verwaltungsgebäude
  • Gegenwärtig dient dieses Gebäude als Zoll- und Luftfrachtlager für Kraftwerkskomponenten sowie der Schwerlast-Logistik
  • hochwertige Produktionsflächen mit modernisierter Infrastruktur sowie anliegender Sozial-, Sanitär- und Büroflächen
  • 11 EFAFLEX Schnelllauftore
  • 13 Demag Brückenlaufkrane, von 4 t - 50 t Traglast
  • 2.660 m² Erweiterungsfläche vorhanden
  • das Gelände verfügt über zwei Zufahrten
  • das Objekt verfügt über einen 2,4 m hoher Sicherheitszaun
  • Hallenaufteilung
  • Halle 1:
  • die Halle wurde 1982 erbaut und hat eine Größe von 1.982 m²
  • die Hallenhöhe beträgt 8,10 m UKB, die Bodenlast beträgt 10 t/m²
  • die Halle hat eine Länge von 46,69 m und ist 38,2 m Breit
  • die Bauweise der Halle ist ein zwei schiffiger Stahlbeton-Skelettbau, F-90
  • die Halle hat einen hohen Tageslichtanteil durch wärmegedämmte Polycarbonat-Verglasung
  • der Hallenboden besteht aus Epoxidharzbeschichteter Estrich
  • die Halle verfügt über vier Krane Demag EKKE 10 t x 18.530 mm Brückenlaufkrane mit einer Hakenhöhe von: 6.080 mm
  • aus dem Jahr 2012
  • die Halle verfügt über zwei EFAFLEX – EFA-SST Premium Schnelllauftore 2,5 m/s aus dem Jahr 2012,
  • diese hat eine Höhe von 4 m und eine Breite von 4 m
  • die Be- und Entlüftung erfolgt über 12 Lichtkuppeln / RWA-Anlage und verfügt über eine zentrale Wind- und Regenmeldestation
  • eine automatische Brandmeldeanlage (BMA) ist vorhanden, ein Brandschutzkonzept (BSK) liegt vor
  • die Beleuchtung in der Halle wird über 400 W HQL Deckenleuchten, 500 Lux auf 800 mm über OKFB geregelt, Optional / über eine Dynamische LED-Beleuchtungsanlage
  • die Halle verfügt über eine zentrale Ölheizung mit Gliederradiatoren und Lufterhitzer, optional wäre ein neuer Gas-Brennwertkessel möglich
  • der Strom in der Halle wird zentral über Ms/Ns-Schaltanlage
  • 10 kV / 400 / 230V 3-5Hz geregelt und kann separat abgerechnet werden
  • die Halle verfügt über eine zentrale KAESER Druckluftstation ausdem Jahr 2016,
  • el. Leistung: 54 kW / effekt. Liefermenge 8 m³/min.
  • Halle 2:
  • die Halle wurde 1982 erbaut und hat eine Größe von 2.388 m²
  • die Hallenhöhe liegt bei 6 m UKB, die Bodenlast beträgt 8 t/m²
  • die Halle hat eine Länge von 52,50 m und ist 37,84 m Breit
  • die Halle wurde als zwei schiffiger Stahlbeton -Skelettbau F-90 mit Trapezblech-Flachdach gedämmt gebaut
  • durch wärmegedämmte Polycarbonat-Verglasung hat die Halle einen Hohen Tageslichtanteil
  • der Hallenboden besteht aus Epoxidharzbeschichteter Estrich
  • die Halle verfügt über zwei Demag EKKE 8 t x 17.825 mm Brückenlaufkrane mit einer Hakenhöhe von: 4.210 mm, aus dem Jahr 2016
  • die Halle verfügt über ein EFAFLEX – EFA-SST Premium Schnelllauftor 2,5 m/s, aus dem Jahr 2012, mit einer Höhe von 4,50 m x 3,80 m Breite
  • die Be- und Entlüftung erfolgt über 19 Lichtkuppeln / RWA-Anlage und verfügt über eine zentrale Wind- und Regenmeldestation
  • eine automatische Brandmeldeanlage (BMA) ist vorhanden, ein Brandschutzkonzept (BSK) liegt vor
  • die Beleuchtung in der Halle wird über 200 W HQL Deckenleuchten, 500 Lux auf 800 mm über OKFB geregelt, optional über eine Dynamische LED-Beleuchtungsanlage
  • die Halle verfügt über eine zentrale Ölheizung mit Gliederradiatoren und Lufterhitzer, optional wäre ein neuer Gas-Brennwertkessel möglich
  • der Strom in der Halle wird zentral über Ms/Ns-Schaltanlage
  • 10 kV / 400 / 230V 3-5Hz geregelt und kann separat abgerechnet werden
  • die Halle verfügt über eine zentrale KAESER Druckluftstation ausdem Jahr 2016,
  • el. Leistung: 54 kW / Effekt. Liefermenge 8 m³/min.
  • Halle 3:
  • die Halle wurde 1989 erbaut und hat eine Größe von 2.336 m²
  • die Hallenhöhe liegt bei 11,30 m UKB, die Bodenlast beträgt 20 t/m²
  • die Halle hat eine Länge von 62,50 m und ist 28,29 m Breit
  • die Halle wurde als ein-schiffiger Stahlbeton -Skelettbau F-90 gebaut mit Trapezblech-Flachdach gedämmt
  • durch wärmegedämmte Polycarbonat-Verglasung hat die Halle einen Hohen Tageslichtanteil
  • der Hallenboden besteht aus Epoxidharzbeschichteter Estrich
  • die Halle verfügt über zwei Demag EKKE Brückenlaufkrane 32 t
  • und 16 t x 26.030 mm, die Hakenhöhe liegt bei 8.133 mm und
  • 8.978 mm, optional 80 t/80 t Wendenkran, eine höhere Tragfähigkeit ist auf Anfrage möglich
  • die Halle verfügt über vier EFAFLEX – EFA-SST Premium Schnelllauftore 2,5 m/s, Auf: 2,5 m/s, Höhe 5,0 m
  • und Breite 4,50 x 4,00 m aus dem Jahr 2015
  • die Be- und Entlüftung erfolgt über 10 Lichtkuppeln / RWA-Anlage und verfügt über eine zentrale Wind- und Regenmeldestation
  • eine automatische Brandmeldeanlage (BMA) ist vorhanden, ein Brandschutzkonzept (BSK) liegt vor
  • die Beleuchtung in der Halle wird über 400 W HQL Deckenleuchten, 500 Lux auf 800 mm über OKFB geregelt, optional über eine Dynamische LED-Beleuchtungsanlage
  • die Halle verfügt über eine zentrale Ölheizung mit Gliederradiatoren und Lufterhitzer, optional wäre ein neuer Gas-Brennwertkessel möglich
  • der Strom in der Halle wird zentral über Ms/Ns-Schaltanlage
  • 10 kV/ 400 / 230V 3-5 Hz geregelt und kann separat abgerechnet werden
  • die Halle verfügt über eine zentrale KAESER Druckluftstation ausdem Jahr 2016,
  • el. Leistung: 54 kW / effekt. Liefermenge 8 m³/min.
  • Halle 4:
  • die Halle wurde 1988 erbaut und hat eine Größe von 2.834 m²
  • die Hallenhöhe beträgt 11,20 m UKB, die Bodenlast beträgt 8 t/m²
  • die Halle hat eine Länge von 70,00 m und ist 34,01 m Breit
  • die Halle wurde als zwei-schiffiger Stahlbeton -Skelettbau F-90 gebaut mit Trapezblech-Flachdach gedämmt
  • durch wärmegedämmte Polycarbonat-Verglasung hat die Halle einen hohen Tageslichtanteil
  • der Hallenboden besteht aus Estrich
  • die Halle verfügt über ein Demag Brückenlaufkran, 50 t/50 t;
  • 12,5 t; 10 t, 25 t x 21.840 mm, mit einer Hakenhöhe von
  • min. 8.472 mm
  • die Halle verfügt über vier EFAFLEX – EFA-SST Premium Schnelllauftore 1,5 m/s, Max. Höhe 5,0 m x Breite 5,5 m
  • die Be- und Entlüftung erfolgt über 12 Lichtkuppeln / RWA-Anlage und verfügt über eine zentrale Wind- und Regenmeldestation
  • eine automatische Brandmeldeanlage (BMA) ist vorhanden, ein Brandschutzkonzept (BSK) liegt vor
  • die Beleuchtung in der Halle wird über 400 W HQL Deckenleuchten, 500 Lux auf 800 mm über OKFB geregelt, Optional über eine Dynamische LED-Beleuchtungsanlage
  • die Halle verfügt über eine zentrale Ölheizung mit Gliederradiatoren und Lufterhitzer, optional wäre ein neuer Gas-Brennwertkessel möglich
  • der Strom in der Halle wird zentral über Ms/Ns-Schaltanlage
  • 10 kV / 400 / 230V 3-5 Hz geregelt und kann separat abgerechnet werden
  • in der Halle befindet sich ein Güteraufzug mit drei Haltestellen, mit einer Tragfähigkeit von 1,5 t, die Fahrkorb-Höhe beträgt 2.000 mm, die Breite 1.200 mm und hat eine Tiefe von 1.570 mm
  • die Halle verfügt über eine zentrale KAESER Druckluftstation aus dem Jahr 2016,
  • el. Leistung: 54 kW / effekt. Liefermenge 8m³/min.
  • Verwaltungsgebäude:
  • das Verwaltungsgebäude wurde 1982 erbaut und hat eine Gesamtgröße von 819 m²
  • das Verwaltungsgebäude hat eine Länge von 38,08 m, eine Breite von 7,31 m und eine Höhe von 10,50 m
  • das Gebäude ist ein Stahlbeton-Skelettbau- Betonfertigteil in F-90, mit einem Massiv-Flachdach gedämmt, Bitumeneindeckung
  • der Fußboden im Treppenhaus ist ein Linoleum in den Büros ist ein Nadelfilzbelag verlegt
  • 1,5 t Lastenaufzug
  • 6 - 11,2 m UKB
  • 8 - 20 t/m²
  • Öl-Heizung

Energieausweis

  • Energieausweis liegt nicht vor

Provision

Die Anmietung dieser Flächen ist für den Mieter provisionspflichtig. Bei Abschluss eines rechtsgültigen Mietvertrages ist vom Mieter nachfolgend genannte Provision zzgl. der gesetzlich geltenden Mehrwertsteuer an die Colliers International Berlin GmbH fällig und zahlbar: bei einer Laufzeit bis 35 Monate 2,0 Monatskaltmieten bei einer Laufzeit ab 36 bis 59 Monate 2,5 Monatskaltmieten bei einer Laufzeit ab 60 bis 119 Monate 3,0 Monatskaltmieten bei einer Laufzeit ab 120 Monate 4,0 Monatskaltmieten

Lage

  • die westliche Stadtrandlage mit unmittelbarer Nähe zum urbanen Umfeld
  • zentralgelegener Produktionsstandort
  • gute infrastrukturelle Anbindung
  • die Lage vermittelt landschaftliche Reize durch das angrenzende Naherholungsgebiet
  • die Angebotene Liegenschaft befindet sich in einem ausgewiesenen Gewerbegebiet am äußersten Ende der Mertensstraße